Adelson gibt auf

Für Spieler aus den USA ist dies sicherlich eine sehr erfreuliche Nachricht. Auch wenn sie noch mit einiger Vorsicht zu genießen ist. Aber wie bekannt wurde, scheint der Casino Mogul Sheldon Adelson seinen Kampf gegen die Legalisierung und Regulierung von online Casinos und online Poker in den USA aufzugeben.

casinodesjahres888

um echtes geld spielen

Mit dieser Entscheidung würde er den Gegnern einen schweren Schlag versetzen. Mittlerweile gibt es nämlich nur noch wenige aus der Branche die bereit sind Geld in den Kampf gegen die Legalisierung zu investieren. Die meisten investieren lieber ein Teil des zukünftigen Marktes zu sein. Und schon gar nicht wird es noch einmal einen solch finanzkräftigen Gegner geben. Adelson hatte nämlich bereits mehrfach angekündigt alles in seiner Macht stehende zu tun online Casinos zu verhindern – koste es was es wolle. Bei einem Vermögen von zig Milliarden Dollar hätte das dann durchaus sehr viel kosten können.

Adelson sieht Kampf gegen online Casinos nicht mehr als Priorität

Warum der Umschwung kam ist nicht so genau bekannt. Er selbst lies nur vermelden, dass er nicht mehr mit aller Macht die Legalisierung von Casino Spielen im Internet verhindern möchte. Für ihn haben jetzt andere Dinge höhere Priorität. Ob er eventuell gesundheitliche Probleme hat oder aber nur ein neues Betätigungsfeld gefunden hat ist nicht bekannt.

So positiv wie sich diese Meldung im Endeffekt anhört, ganz so gut ist sie dann auch nicht. Schließlich hat er nie gesagt, dass er den Kampf ganz aufgeben wird. Und auch in dem von ihm eingebrachten Gesetz gibt es aktuell noch keine Änderung. Auch dort ist immer noch von einem kompletten Verbot von online Poker und Casinos die Rede. Deshalb heißt es jetzt erst einmal abwarten. Es könnte durchaus auch nur eine Taktik sein um nicht wieder kläglich zu scheitern wie bisher.

Steigt Adelson selbst ins online Casino Geschäft ein?

Wenn sich Adelson nun entschieden hat wirklich nicht mehr online Casinos in den USA zu verhindern. Oder besser gesagt er möchte online Casinos aus den USA nicht mehr verhindern. Das irgendwelche Offshore Firmen Glücksspiele für Amerikaner anbieten, dass will er natürlich nicht. Aber das scheint wenn man die aktuelle Entwicklung verfolgt auch kaum möglich.

Wer allerdings von einer Legalisierung profitieren könnte ist Adelson selbst. Schließlich gehören ihm die Sands Casinos, darunter das Venetian und das Sands Macau. Diese waren bisher aufgrund des Eigentümers bisher überhaupt nicht im Internet tätig. Mit entsprechenden Reserven könnten sie nun doch noch versuchen einen Teil des Kuchens abzubekommen.

Weg frei für online Casinos in den USA

Jetzt den großen Schritt zu erwarten ist etwas übertrieben. Das liegt zum einen an dem Prozess der Legalisierung und zum anderen an dem aktuell stattfindenden Wahlkampf. Schließlich liefern sich die Top Politiker beider Parteien ein Rennen um die Kandidatur zur Präsidentschaft. Da spielen online Casinos und Poker im Internet nur eine untergeordnete Rolle. Und sollte die Wahl dann beendet sein und Amerika einen neuen Präsidenten oder eine Präsidentin haben, dann stehen erst einmal andere Themen an.

Wer jetzt hofft, dass es schnell zu einer landesweiten Legalisierung von online Casinos kommt, der wird enttäuscht werden. Das passiert sicherlich nicht. Aber eine große Hürde ist auf jeden Fall doch genommen. Und sobald des als RAWA zusammengefasste Gesetz dann entschärft oder sogar ganz zurück genommen wurde, ist dann auch dieses Damoklesschwert erst einmal verschwunden. Auch wenn viele Experten ihm wenig Aussicht auf Erfolg gegeben haben, so drohte doch noch immer die Gefahr eines kompletten Verbots.

Die Zukunft von online Casinos in den USA

Es ist schaut man sich die aktuelle Situation an jetzt eher davon auszugehen, dass weitere Bundesstaaten online Casinos und Poker legalisieren werden. Kalifornien könnte sicher eines der ersten sein. Und wenn die Gegner erst einmal weg bleiben, weil ihnen nun das Geld fehlt, könnte dieser Prozess auch sehr schneller von Statten gehen.

Man darf nicht bedenken, dass es sich bei der Legalisierung von Casino Spielen im Internet auch um eine Schlacht der Lobby Gruppen handelt. Wenn jetzt einer Gruppe das Geld ausgeht und deshalb auf wichtige Entscheidungen keinen Einfluss mehr genommen werden kann, dann ist das natürlich ein wichtiger Schritt

Kommentare zu Adelson gibt auf