Alibaba macht in online Poker

Online Glücksspiel ist ein boomender Markt. Und da wollen natürlich viele Anbieter etwas davon abhaben bzw. mitverdienen. Doch dieser Schritt ist wirklich unerwartet gekommen. Wie bekannt wurde, plant auch Alibaba im Bereich online Poker aktiv zu werden. Das ist vor allem daher überraschend weil es sich um ein chinesisches Unternehmen handelt, dass dann auch in China aktiv sein möchte und dort doch Glücksspiele streng verboten sind.

Doch nein die Verantwortlichen bei Alibaba haben nicht den Verstand verloren. Sondern wollen sich eine Gesetzeslücke zu eigen machen. Sollte ihnen das gelingen, dann könnte aus dem multimilliarden Dollar Unternehmen eine noch reichere Firma werden. Schließlich ist Macau nicht umsonst die neue Glücksspielmetropole schlechthin. Chinesen gelten als sehr Glücksspielfreundlich. Und durch die strikten Verbote ist es ihnen fast nicht möglich zu spielen. Sollte jetzt Alibaba wirklich mit online Poker durchstarten, dann wäre das fast eine Maschine zum Gelddrucken.

mrgreen-kuba

um echtes geld spielen

Gemischtwarenladen mit online Casinos

Alibaba ist ein Unternehmen, dass vor allem damit bekannt wurde eine Art Ebay Clon für China erstellt zu haben. Doch ist diese Einschätzung auch schon Jahre her. Mittlerweile hat sich das E-Commerce Unternehmen durchaus weiter entwickelt und gemacht. Der Börsengang vor wenigen Monaten hat dann die eh schon vollen Kriegskassen noch weiter gefüllt. Dementsprechend sucht das Unternehmen nach neuen Märkten und weiteren Einnahmequellen.

In den letzten Monaten wurden daher auch schon durchaus verschiedene weitere Firmen eingekauft und übernommen. Nicht nur im Glücksspiel und online Casino Bereich, sondern auch in Bereich PR, Event Management, Sport und aus ganz vielen anderen Gebieten. Es scheint fast so als würde hier versucht Wachstum mit allen Mitteln zu erzeugen.

So will Alibaba Poker nach China bringen

Jetzt aber Poker nach China bringen zu wollen ist schon ein neuer großer Schritt. Schließlich gilt die Volksrepublik als ziemlich Glücksspielfeindlich. Nicht nur das Glücksspiele jeder Art verboten sind, die neue Regierung geht auch verstärkt gegen Milliardäre und Millionäre sowie Parteifunktionäre vor, die ihr Glück in Macau versuchen. Die Enklave hat mit stark rückläufigen Umsätzen zu kämpfen und nicht wenige sind der Meinung, dass das Zenit längst überschritten ist.

Hier jetzt ein legales Poker Angebot starten zu wollen ist schon ein Risiko. Doch die Verantwortlichen von Alibaba scheinen sich sicher zu sein eine Gesetzeslücke entdeckt zu haben und Poker als Sport vermarkten zu können. Dazu soll die Variante Sports Match Poker eingeführt werden. Dabei handelt es sich um eine Art von Poker in Teams.

Starker Poker Partner

Alibaba ist bei seinem Versuch Poker nach China zu bringen nicht alleine. Man hat sich mit Oceans Sports and Entertainment zusammen getan. Dieses Unternehmen ist auch stark mit der International Poker Federation verbandelt und man kann durchaus davon reden, dass es sich um einen Big Player handelt.

Bereits vor einiger Zeit hat man versucht mit Duplicate Poker eine Art Poker Sport ohne Glücksspielfaktor den Massen näher zu bringen. Doch dieser Versuch war gescheitert. Ob es dieses Mal gelingt wird vor allem auch an der zukünftigen Gesetzgebung liegen.

Alibaba zockt mit Poker Versuch in China

Sollte es wirklich so weit kommen und Alibaba wird den Versuch wagen Poker nach China zu bekommen. Dann dürfte sich das sehr schnell zu einer Gelddruckmaschine entwickeln. Egal ob es sich um ein Social- oder Playmoney Konzept handelt, der Erfolg ist fast sicher. Doch das führt natürlich auch dazu, dass andere Unternehmen ein Stück davon abhaben wollen. So zum Beispiel die Ourgame International Holdings mit ihrer World Poker Tour. Auch diese plant angeblich eine Poker Plattform für China – allerdings auch hier nur um Spielgeld.

Das größte Problem dürfte allerdings die Gesetzgebung sein. Schließlich kann man sich nie sicher sein wie die politisch Verantwortlichen reagieren. Sollten sie sehen, dass das online Glücksspiel überhandnimmt, dann kann es durchaus dazu kommen, dass die Gesetze einfach geändert werden. Und das kann nicht nur schnell gehen, sondern wird dann auch rigoros umgesetzt. Bis dahin sollten also die Ausgaben wieder eingespielt sein.

Kommentare zu Alibaba macht in online Poker