Aus für online Casinos in Russland

Die Situation für online Casinos in Russland war bisher gerade in den letzten Monaten sicher nicht rosig. Denn was zunächst wie eine Öffnung des Marktes aussah entwickelte sich schnell zu einem Verbot von online Casinos. Diese Gesetze wurden nun durch das Oberste Gericht in Russland noch einmal verschärft, was nun das endgültige Aus für online Casinos und Glücksspiel in Russland bedeuten könnte.

stargames casino

um echtes geld spielen

Bisher ließen sich die russischen online Spieler nicht wirklich von dem Verbot beeinflussen. Sie zockten einfach weiter und gehören mittlerweile zu einer der am stärksten zockenden Nationen im Internet. Ja in Russland soll es sogar Internetcafes geben in denen es nur um das Spielen von online Slots oder einem anderen online Casino Spiel geht.

Sie wurden auch nicht wirklich verfolgt oder besser gesagt der Gesetzgeber hat die Leute spielen lassen und das Verbot von online Casinos und online Poker nicht wirklich durchgesetzt. Doch nun verschärfte der Oberste Gerichtshof ihr Urteil zum Thema online Glücksspiel erheblich. Denn in Zukunft ist nicht nur das Spielen von Glücksspielen online verboten, sondern auch überhaupt darüber zu berichten, dafür Werbung zu machen oder sonst überhaupt irgendetwas darüber zu schreiben. Oder wie der Oberste Gerichtshof selbst mitteilte: „Keine Spur von Glücksspiel soll im Netz übrig bleiben!“

Beeinflussung von online Casinos?

Im Bereich online Casinos dürfte diese Entscheidung nicht so stark einschlagen. Gut die russischen Spieler waren schon wichtig, und es drohen nun sicher Gewinnrückgänge. Allerdings sind gerade die führenden online Casinos wie 888 Casino, William Hill Casino oder alle anderen die wir hier in den Casino Tests untersucht haben, so breit aufgestellt, dass sie dies gut verkraften können.

Pokerspieler dagegen werden garantiert einen spürbaren Unterschied erkennen. Gerade beim führenden online Poker Portal PokerStars hat man in den letzten Jahren gezielt auf russische Spieler gesetzt und um diese geworben. Teilweise sitzen heute an einem virtuellen Pokertisch mehr als fünf russische Pokerspieler. Hinzu kommt, dass die Russen nicht gerade für ihr Talent und gutes Spiel berühmt sind.

Doch ist es momentan noch viel zu früh sich verrückt zu machen. Denn auch bisher waren online Casinos ja bereits verboten. Doch die Spieler juckte es wenig und auch die Behörden interessierten sich nicht dafür. Viele Russen sagen nicht umsonst: „In Russland gibt es Gesetze und dann gibt es Dinge die man machen oder nicht machen darf. Beides hat nichts mit einander zu tun.“ So könnte es gut sein, dass dies nur ein Schuss in die Luft war und sich gar nicht viel ändern wird. Aber im Schlimmsten Fall könnte dieses Gerichtsurteil wirklich das Aus für online Casinos in Russland bedeuten.

 

Kommentare zu Aus für online Casinos in Russland