Automatenverbot in Ungarn

Bereits Ende 2012 hat die Ungarische Regierung alle Spielautomaten außerhalb der Spielbanken verboten. Mit einem Schlag wurden damit die ganzen Slots in Kneipen, Bars und wo sie sonst noch so standen illegal. Aufsteller, Betreiber usw. wurden damit ihres Einkommens beraubt. Und dementsprechend groß ist auch der Aufschrei.

eurogrand-casino

um echtes geld spielen

Der Grund für das Automatenverbot ist jedoch nicht anders wie auch in Österreich, Deutschland und im fast gesamten Europa. Der Staat ist nämlich der Meinung, dass nur in den Spielbanken sicher, fair und richtig gespielt werden kann. Und die anderen Casino Anbieter alle darauf aus sind die Menschen abzuzocken. Oder wie es in Ungarn hieß, dass die Regierung verhindern möchte, dass die Sozialhilfeempfänger ihr geringes Einkommen an Spielautomaten verlieren.

Klage vor Gerichtshof für Menschenrechte

Die Unternehmen, die seit damals keine Automatenspiele mehr anbieten können fühlen sich natürlich diskriminiert. Sie fordern eine Gleichbehandlung, denn so werden die Spielbanken bevorzugt. Vor europäischen Gerichten fordern sie nun die Rückgängigmachung des Gesetzes oder Entschädigungen in Millionenhöhe.

Dazu haben mehrere Unternehmen gleichzeitig beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und beim Europäischen Gerichtshof Klage eingereicht. Sollten sie damit Recht bekommen drohen dem ungarischen Steuerzahlen hohe Kosten auferlegt zu werden.

Interessant ist aber, dass nun die gleichen Unternehmen die in anderen Ländern mit allen Mitteln gegen online Casinos kämpfen, jetzt in Ungarn einmal die ausgeschlossenen sind. Und vor allem bekommen sie von der Ungarischen Regierung die gleichen Gründe zu hören, wie sie immer gegen online Glücksspielanbieter anbringen. Ob das allerdings zu einem Umdenken führen wird ist fraglich.

Ungeheure Vorwürfe aufgetaucht

Was der gesamten Sache noch eine zusätzliche Brisanz verleiht ist die Tatsache, dass die meisten Lizenzen und Konzessionen für die Casinos und Casino Spiele Anbieter wichtigen Mitgliedern der Regierungspartei gehören oder zumindest aus deren Umfeld stammen und sie mir regelmäßigen Spenden versorgen.

Es könnte also durchaus sein, dass die Regierung mit diesem Gesetz in Wirklichkeit einfach ihre Reihen versorgen möchte. Oder dieses Gesetz einfach ein kleines Dankeschön für die Unterstützung der letzten Jahre war.

So einfach nachweisen lässt sich dieser Vorwurf natürlich nicht. Aber die Indizien sprechen durchaus für sich. Doch wer nun der Meinung ist, dass dies daran liegt das es eben Ungarn ist. Nein keine Angst auch mitten in Europa werden immer wieder solche Vorwürfe erhoben. Zum Beispiel in Deutschland, wo immer wieder Unregelmäßigkeiten und Verbindungen zwischen dem Automatenhersteller Gauselmann und der Politik auffliegen. So gibt es dann auch dort immer wieder der Vorwurf, dass die Politik Gesetze zugunsten der Automatenhersteller macht.

 

Artikel:
Automatenverbot in Ungarn
Datum:
Autor:
4.00 / 10 von 3 Stimmen1

Kommentare zu Automatenverbot in Ungarn