Bekifft zocken

Einige amerikanische Bundesstaaten waren oder sind gerade dabei den Konsum von Cannabis zu legalisieren. Auch Las Vegas könnte nun nachziehen. Sollten entsprechende Gesetze verabschiedet und Pläne umgesetzt werden, dann wird es wohl bald Kifferzimmer in den großen Casinos der Glücksspielmetropole geben. Eine Vorstellung, die einigen Angst macht und anderen Freude bereitet.

Wer nicht mehr Herr seiner Sinne ist, der sollte die Finger von Glücksspielen lassen. Es ist dabei egal ob wir von Roulette, Blackjack oder Poker reden. Schließlich sollte man immer Wissen wo die eigenen Grenzen liegen und wann man aufhören sollte. Das dies aber nicht immer der Fall ist liest und hört man immer wieder. Auch einige Spielbanken versuchen dieses Problem sogar noch zu unterstützen indem sie den Spielern alkoholische Getränke kostenfrei an den Tisch bringen.

casinodesjahres888

um echtes geld spielen

Bald legales Kiffen in Nevada

Die Gesetzeslage sieht aktuell in Nevada eine Teillegalisierung von Cannabis vor. Das heißt kranke Menschen können das Gras per Rezept verschrieben bekommen. Sie dürfen das dann auch kaufen, konsumieren und dementsprechend darf es auch verkauft werden. Jedoch bisher nur zu medizinischen Zwecken, als Medikament.

Selbst wenn dieses Gesetz noch nicht so wirklich alt ist, kann es gut sein, dass es bereits bald der Geschichte angehört. Es gibt nämlich mehrere Berichte wonach in den nächsten Monaten oder eventuell auch Jahren eine komplette Legalisierung der Droge stattfinden könnte. Sie würde dann mit einer Stufe auf Alkohol gestellt. Das Interessante dabei, solch eine Legalisierung würde einen komplett neuen Markt eröffnen.

Cannabis Smoking Lounges in Las Vegas

Das High Times Magazin hat berichtet, dass es in erste Pläne involviert ist um so genannte “cannabis smoking lounges” in Las Vegas zu eröffnen. Besser gesagt eben in der Planung solcher Raucherräume. Die dann natürlich auch in den großen Casinos zu finden wären.

Bis wann diese jedoch kommen ist nicht wirklich vorhersagbar. Dazu müssen zunächst noch einige Gesetze geändert und Unwägbarkeiten genommen werden. Aber Experten sind sich sicher, dass sie kommen werden. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Kiffen beim Spielen wird wohl ausbleiben

Wer jedoch jetzt bereits anfängt davon zu träumen sich genüsslich einen Joint nach dem anderen bei einer High Stakes Poker Partie oder am Roulette Tisch durchzuziehen, der wird wahrscheinlich ziemlich enttäuscht werden. Das wirklich Cannabis Rauchen am Tisch erlaubt wird, davon geht niemand aus.

Hier sind wohl eher solche Gesetze wie beim Rauchen geplant. Und in den meisten großen Spielbanken bzw. an den Spieltischen sowie den Casino Automaten gilt ein komplettes Rauchverbot. Dabei wird es dann egal sein ob Tabak oder Haschisch in der Zigarette steckt.

Gehen Drogen und Glücksspiel zusammen?

Die entscheidende Frage wird sein wie sich eine Legalisierung von Cannabis für den Allgemeingebraucht auf das Spielverhalten auswirkt. Ob es mehr wird, ob es sinkt weil die Kiffer nur noch lethargisch rumliegen oder ob es sonst eine Auswirkung hat.

Hier eine Einschätzung zu treffen dürfte schwer fallen. Es sollte aber auf jeden Fall klar sein, dass verschiedene Dinge – die ein Suchtpotential haben – nicht gut zusammen funktionieren. Aber da man auch den Alkohol in Las Vegas bisher ganz gut im Griff hat, kann man auch davon ausgehen, dass es mit Cannabis nicht anders sein wird.

Artikel:
Bekifft zocken
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 2 Stimmen1

Kommentare zu Bekifft zocken