CAS AG fordert keine Automaten Anbindung

Ein neues Gesetz droht teuer für die Casinos Austria AG (CAS AG) zu werden. Dieses fordert nämlich eine Anbindung der Spielautomaten an das Bundesrechenzentrum. Das ist bei den vorhandenen Spielautomaten in den Spielbanken nicht so einfach möglich und müsste zu einem Austausch aller Slots in den nächsten drei Jahren führen.

Sunmaker neue Spiele

um echtes geld spielen

Die Kosten für die geforderte Änderung beziffert ein Verantwortlicher der Casinos Austria AG mit nicht abzuschätzen. Jedoch werden sie bei mindestens 38 Millionen Euro liegen. Hinzu kommen noch Umsatzrückgänge durch den Ausfall der Geräte. Auch hier rechnen die Verantwortlichen mit Rückgängen von bis zu 30 %. Also alles Summen, die auch ein so großes Unternehmen schnell mal in die Bredouille bringen können.

Spielschutz und Kontrolle als Begründung

Als Grund für diese Gesetzesänderung wird natürlich wie immer der Spielschutz angeführt. Dieser wird ja nur allzugerne verwendet wenn es überhaupt um etwas im Bereich Spielbanken und Casino Spiele geht. Da wird dann der Mensch gerne in den Vordergrund geschoben. Und hier könnte das dann auch wenigstens zum Teil der Fall sein, denn das Spielverhalten und die gesetzlichen Vorgaben lassen sich wirklich perfekt überwachen.

Aber an die gesetzlichen Vorgaben halten sich ja legale Anbieter wie die Casinos Austria AG schon immer. Es ist ja nicht so, dass man bisher die Spieler länger spielen gelassen hat als es rechtlich möglich und vorgegeben war. Nein wer das gemacht hat war mit Sicherheit illegal und dieser wird es auch weiterhin so machen. Denn ob ein Slot an das Bundesrechnungszentrum angeschlossen ist oder nicht – was im Endeffekt legale zwischen illegalen Spielautomaten unterscheidet – erkennt der Spieler selbst nie.

Casinos Austria AG wird dagegen vorgehen

Das Problem an dieser Gesetzesänderung ist nicht das Gesetz an sich, sondern dass es ja schließlich nicht nur die Casinos Austria AG betrifft, sondern alle Casino Spiele Anbieter in Österreich. Und hier wird die ganze Sache jetzt etwas dubios, denn die Spielautomaten der Novomatic AG sind schon bereits perfekt zur Vernetzung vorbereitet.

Die Novomatic AG mit ihren Novoline Slots ist also eigentlich perfekt auf dieses neue Gesetz eingestellt und wird keine Einbußen, ja selbst sogar kaum Kosten haben. Sie dürfen sich also nicht nur als Gewinner, sondern auch als Profiteure sehen. Und das die CAS AG hier dann eine Verschwörung wittert und nicht akzeptieren will, dass ein Mitspieler so bevorzugt wird, ist auch klar. Die Verantwortlichen planen bereits die nächsten rechtlichen Schritte gegen das Gesetz.

 

Kommentare zu CAS AG fordert keine Automaten Anbindung