Casino Posse in Köln

Die Stadt Köln ist ja vor allem für ihre Offenherzigkeit und den Karneval bekannt. Früher war es mit dem 1. FC Köln auch noch der Fußballverein, allerdings macht dieser kaum noch irgendwelche Schlagzeilen. Dafür sind nun andere zuständig! Zum Beispiel der Neubau eines Casinos. Die Erlaubnis für die Spielbank wurde bereits im Jahre 2012 vergeben. Doch bis heute ist nicht viel passiert, außer das die Planungsphase Millionen verschlungen hat. Wie es scheint wird auch so schnell nichts passieren. Frühestens im Jahr 2021 rechnen die Verantwortlichen nun mit der Eröffnung.

Solch ein Casino sollte eigentlich eine Lizenz zum Gelddrucken sein. Schließlich heißt es: das Haus gewinnt immer. Doch in Deutschland scheint das nicht so der Fall zu sein. Viele Betreiber können nur überleben, weil sie mit Steuergelder bezuschusst werden oder irgendwelche Abgaben nicht voll bezahlen müssen. Trotzdem hat man sich in Köln durch den Spielbank Neubau Millioneneinnahmen für die Stadt erhofft. Bisher bleiben diese aus. Stattdessen wurden schon über eine Million Euro in die Planung investiert. Die vor allem aus der Standortsuche bestand!

William Hill Baby Wetten

jetzt-spielen

Standort für Casino in Köln scheint gefunden

Eigentlich sollte man denken, dass es kein Problem ist entsprechende Räumlichkeiten für eine Spielbank zu finden. Vor allem wenn es wie im Falle Köln so ist, dass fast jeder von Seiten der Politik dahinter steht und auch die regionale Wirtschaft bereit ist einiges für die Neuansiedlung eines Casinos zu tun. Bisher, über vier Jahre nach der Erteilung der Konzession können die Spieler aber noch immer keine Casino Spiele in der Metropole spielen.

Weder am Budget noch an Alternativen schien es bisher zu scheitern. Der Stadt und der Westspiel – dem geplanten Casino Betreiber – standen mehrere vorhandenen Gebäude zur Verfügung. Angefangen von sehr prestigeträchtigen Bauten über die Messe bis hin zum Flughafen. Jeder wollte die Spielbank haben und genügend Platz schien es auch zu geben. Jedoch konnte man sich für keines der Angebote entscheiden, so dass viele bereits davon ausgegangen sind dieses Projekt zu begraben das Thema Roulette, Blackjack oder Poker erst einmal nicht umgesetzt wird.

Grundstück für Casino Neubau gefunden

Doch jetzt scheint sich wieder etwas zu tun. Denn die Stadt hat ein Grundstück ausfindig gemacht auf dem weder Wohnbebauung noch Gewerbe zulässig ist. Also ideal für die Spielbank Köln. Es mag sich zwar auf den ersten Blick wie eine Notlösung anhören, jedoch scheinen wirklich alle Seiten mit dieser Lösung einverstanden.

Anfangs war noch von einem fünfstöckigen Neubau die Rede. Mittlerweile sollen es fünf Stockwerke Parkplätze sein und zwei Stockwerke Spielbank. So müssten die Spieler das Gebäude nicht verlassen und könnten sicher ihre Gewinne aus den Casino Spielen zum Auto bringen.

Kosten-Nutzen-Rechnung wird erst einmal nicht gemacht

Die Verantwortlichen sprechen bereits von dem modernsten Casino Europas, dass in Köln entstehen soll. Allerdings über die möglichen Kosten wird sich lieber erst einmal ausgeschwiegen. Solch ein Neubau ist sicher nicht gerade billig und die WestSpiel wird ihn wahrscheinlich auch nicht bezahlen. Es dürfte eher so sein, dass die Stadt Köln hier das Gebäude mit Steuergeldern baut und betreibt und das Spielbank Unternehmen dann zum Mieter wird.

Sollten die geplanten Einnahmen wirklich so zutreffen, dann kann es sich durchaus lohnen. Die Verantwortlichen der WestSpiel AG schätzen, dass in Köln ungefähr genau so hohe Einnahmen gemacht werden können wie in Duisburg. Dann würden am Ende rund 5 Millionen Euro für die Stadt übrig bleiben. Das könnte die bisherigen Kosten natürlich schnell wieder herein spielen. Aber bei solchen groben Schätzungen ist wirklich äußerste Vorsicht geboten. Bisher sind sie nämlich nur sehr selten eingetroffen. Und gerade wenn es um Casinos in Deutschland geht, scheint es immer ziemlich riskant zu sein das Positivste zu erwarten!

Kommentare zu Casino Posse in Köln