Casino wird Wahlkampfthema

Nun ist es doch so weit, auch wenn es anders kommt als die meisten gehofft haben. Im amerikanischen Vorwahlkampf ist nämlich ein Casino zum Wahlkampfthema und zu einer großen Auseinandersetzung zwischen Jeb Bush und Donald Trump geworden. Doch dabei geht es nicht etwa um eventuelle Legalisierung von online Casinos oder allgemein Glücksspielen im Internet, sondern es geht leider nur um die Tatsache, ob Trump ein Casino in Florida eröffnen wollte oder nicht.

das online casino cherry casino

um echtes geld spielen

Hintergrund ist eine schon ziemlich alte Geschichte. Jeb Bush war nämlich Gouverneur in Florida zwischen den Jahren 1999 und 2007. Kurz davon hatte Trump mit Partnern eine Spielbank geplant. Bush verhinderte dies. Und auch anschließend versuchte der Multimilliardär mehrmals über Spenden und andere wichtige Personen aus der Republikanischen Partei Einfluss auf die Gesetzgebung zu nehmen um Casinos in dem US-Bundesstaat zu legalisieren. Leider wenig erfolgreich – was er aber nun nicht mehr zugeben möchte.

Hat dieser Casino Streit Einfluss auf die zukünftige Glücksspiel Gesetzgebung

Das beide Republikanischen Präsidentschaftskandidaten sich nun öffentlich streiten ist zwar sehr schön und bringt zumindest ein bisschen das Thema Casino Spiele auf. Jedoch geht es hier nicht wirklich um mehr als einen Schwanzvergleich zwischen zwei Alphamännchen. Bush versucht nämlich klar zu machen, dass er schon mal Trump Einhalt geboten hat. Und Trump will eben zeigen, dass es nicht so war und er immer bekommt wenn er etwas möchte.

Online Casinos und online Poker sind leider auch weiterhin kein Thema in diesem Wahlkampf. Und nicht einmal eine landesweite Regulierung von Casinos und Casino Spielen. Obwohl gerade Donald Trump auf diesem Gebiet sehr aktiv ist und selbst mehrere Spielbanken betreibt. Was dann sicher auch gerade bei der eher konservativen Basis der Republikaner sicher nicht so gerne gesehen ist und genügend Angriffsfläche bieten könnte.

Trump gegen Bush wer hat Recht?

Mittlerweile sieht die Sache doch ziemlich klar aus. Trump gibt zwar zu, dass er versucht hat Einfluss zu nehmen und ein Casinoin Florida bauen wollte. Jedoch sagt er auch gleichzeitig, dass er es nicht so richtig gewollt hat. Sonst hätte er es auch bekommen. Und hier geht es natürlich nicht mehr weiter, denn wie sehr er es gewollt hat kann nur er selbst wissen.

Klar ist auf jeden Fall Trump hat fast alles versucht um eine Spielbank in Florida betreiben zu dürfen. Was ihm jedoch nicht gelungen ist. Viel mehr kann man leider in diesem Fall nicht sagen und nur spekulieren.

Kommentare zu Casino wird Wahlkampfthema