Dauerspielen für Jackpot

Dass die Kölner ein wenig verrückt sind, bestätigt sich meist besonders zur Karnevalszeit. Verkleiden musste sich der Spieler der deutschen Metropole aber nicht, als er seine Lieblingsspielhalle besuchte und ein Dauerspiel begann, das fast ein bisschen an eine Odyssee erinnert. Emil T. versuchte sein Glück nämlich ganze 14 Stunden lang, bis er endlich den heißbegehrten Super Jackpot hat knacken können. Immer wieder zwang ihn der Spielautomat in dieser Zeit zu Pausen, denn in Deutschland gelten besondere Regelungen zum Spielerschutz – darunter eben auch die kurzzeitigen Zwangspausen. Ewig muss Emil T. diese Zeit vorgekommen sein, in der er auf das Weitermachen warten musste. Irgendwann war es dann aber soweit: Auf dem Monitor erschienen die erhofften 15 identischen Symbole. Damit geht der Jackpot in seinen Besitz über. Alles in allem erhielt der Dauerspieler rund 7.000 Euro.

mybet-com

Spielen für 500 Euro die Stunde

Der 45 Jahre alte Glückspilz hatte wirklich lange um Fortunas Wohlwollen gekämpft. Ursprünglich hatte er sich nicht vorgenommen, so lange in der Spielhalle zu bleiben. Lediglich ein paar Stunden zum Entspannen waren eingeplant. Er kommt ein paar Mal pro Woche dorthin und hofft dabei immer auf den großen Gewinn. Als plötzlich alle 15 Symbolfelder den Cowboy anzeigten, gewann er endlich – 7.000 Euro wurden ihm direkt ausgezahlt. Der Jackpot ist zwar nicht so hoch wie im Online Casino, kann sich aber dennoch sehen lassen. Zugegebenermaßen musste Emil T. unglaublich viel Geduld aufbringen, denn der Kampf um den Jackpot dauerte gut 14 Stunden – weit länger als eigentlich eingeplant war. Das war allerdings nicht sein einziges Glück. Statt sich nur über den Hauptgewinn freuen zu dürfen, wurde der Spieler auch noch mit ganzen 450 Free Spins belohnt. Vor einer möglichen Auszahlung mussten diese erst einmal durchlaufen. Alle halbe Stunde wird dann eine Pause in derselben Länge gemacht. Das ist vom Gesetz so vorgesehen.

Großer Gewinn – dafür lohnte das Warten

In der Zwischenzeit verbrachte Emil T. immer wieder einen kurzen Augenblick zu Hause. Durch die Schließungszeit war er ohnehin gezwungen, die Halle zu verlassen und am nächsten Morgen in aller Herrgottsfrühe zurück zu kommen. Sein Glück war wahrscheinlich bloß, dass er nicht irgendwo angestellt sondern selbständig ist. Einem Chef hätte der Glückspilz wohl kaum erklären können, warum er an diesem Tag nicht kommen konnte. Die Warterei hat sich für den Mann allemal gelohnt, und letzten Endes wird er in Zukunft wahrscheinlich sogar froh darüber sein, wenn er keinen so großen Gewinn am Spielautomaten abgreift.

Artikel:
Dauerspielen für Jackpot
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1

Kommentare zu Dauerspielen für Jackpot