EuroVegas kommt nicht

Über 30 Milliarden Euro sollten investiert werden, eine viertel Million Arbeitsplätze entstehen und ganz nebenbei auch noch ein Casino- und Unterhaltungsparadis mitten in Europa entstehen. Doch nun ist alles vorbei. Sheldon Adelson bzw. die Sands Gruppe hat das Ende des Projekts bekannt gegeben. Die fadenscheinigen Gründe das Rauchverbot und keine speziellen Steuererleichterungen.

Mr Green Casino

um echtes geld spielen

Dabei hat gerade die Regionalregierung in Madrid alles dafür getan, dass dieses Projekt dort entsteht. Alle möglichen Steuern wurden reduziert und gesenkt, alle unmöglichen Dinge doch genehmigt und Adelson hat einfach alles bekommen was er wollte. Doch das war nicht ausreichend, denn die Aufhebung des in ganz Spanien geltenden Rauchverbots musste direkt von der Landesregierung kommen. Und die Verhandlungen in den letzten Monaten haben wohl dabei nicht zum Erfolg geführt.

Abbruch von EuroVegas Casinos ein Segen

Aber ganz so schlimm dürfte der Abbruch des Casino Projekts nicht sein, denn Adelson hätte sich zwar gerne als der Weiße Ritter für die Region um Madrid gesehen, doch wenn man sich die Sache genauer anschaut, wirkte er eher wie der böse Drache. Denn Steuern wollte er so weit es geht keine Zahlen, die geplante Anzahl an neuen Stellen wäre wohl zum größten Teil Billigjobs gewesen.

Das schlimmste war aber wohl, dass Spanien ein extrem hohes finanzielles Risiko eingegangen wäre. Denn auch wenn es immer hieß, dass Adelson die 30 Milliarden investiert, so ist doch klar, dass diese Investitionen vor allem auf Krediten beruhen hätte. Kredite von zum Teil spanischen Banken, die eh schon genug Probleme haben. Und die Krönung wären dann natürlich Bürgschaften der Spanischen Regierung gewesen. Wenn alles also nicht geklappt hätte, dann hätte vor allem wieder der Spanische Steuerzahler oder sogar die Europäischen Partnern blechen müssen.

Rückzug von Adelson

In der letzten Zeit sind aber auch immer mehr Gerüchte aufgekommen, dass Adelson nicht mehr so wirklich hinter dem Projekt steht und er einen einfachen Weg sucht um raus zu kommen. Diesen Strohhalm gab es nun mit dem Rauchverbot. Denn von Anfang an war ziemlich klar, dass er die Aufhebung dieses nicht erreichen wird.

Vielleicht hat er ja auch schon eine Alternative in Petto. Denn auch wenn es mittlerweile klar ist, dass bei EuroVegas nicht alles Gold ist was glänzt, scheinen viele andere Regionen in Europa händeringend um dieses Projekt zu werben. Es könnte also durchaus sein, dass Adelson schon den Umzug wo anders hin geplant hat.

 

Artikel:
EuroVegas kommt nicht
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1

Kommentare zu EuroVegas kommt nicht