Finanzprobleme im Ceasars

Ceasars Entertainment ist aktuell sicher noch einer der Big Player in der weltweiten Glücksspiel Industrie. Doch gab es in den letzten Jahren einige Entscheidungen des Managements, die sich nicht sonderlich positiv auf die Entwicklung ausgewirkt haben. So drücken den Glücksspiel Giganten aktuell fast 20 Milliarden Dollar Schulden und wie es scheint wird es auch in den nächsten Jahren zu weiteren Verlusten kommen.

mr green online casino

um echtes geld spielen

In solch einer Situation freut man sich natürlich über finanzkräftige Spieler. Das Ceasars Casino hat es dabei wohl nun ein wenig übertrieben. Denn der amerikanische Geschäftsmann Terrance Watanabe hatte anscheinend alle Freiheiten, die er wollte. Heißt er durfte Drogen im Casino konsumieren, die Angestellten belästigen und sich so daneben verhalten wie er nur möchte.

Wenn man mal bis zu 200 Millionen Dollar im Jahr verliert, gehört dieser Service wohl dazu. Doch scheinen dies nicht alle so zu sehen. Denn nicht nur, dass seine Schulden von mehreren Millionen Dollar im Ceasars Palace gestrichen wurden – weil die Angestellten ihn angeblich absichtlich abfüllten – nein wegen seinem Verhalten im Casino ist nun die Regulierungsbehörde eingeschritten und hat die Ceasars Entertainment Group zu 225.000 Dollar Strafe verdonnert.

Ceasars muss sich von Vermögenswerten trennen

Unter diesem Hintergrund wird es dann auch etwas klarer, warum die Ceasars Gruppe mit allen Mitteln versucht hat das Rio Casino mit der World Series of Poker zu verkaufen. Sie brauchen einfach das Geld für eine komplette Umstrukturierung. Da können dann solch unprofitable Geschäftsbereiche schnell sehr stark stören.

Doch so einfach lassen sich da dann eben auch keine Käufer finden. Und so wählte man dann jetzt eben die Kooperation mit dem 888 Casino in der Hoffnung dabei wenigstens einen Teil vom Kuchen des online Casino bzw. online Poker Marktes in den USA abzubekommen.

Fehler von Ceasars Entertainment

Der wahrscheinlich größte Fehler von Ceasars war es nicht auf die Veränderungen des Marktes zu reagieren. Man hat vor allem Macao einfach verschlafen und weiterhin auf die amerikanischen Casino Metropolen gesetzt. Ein Fehler, der so einfach nicht mehr auszubaden ist.

Auf jeden Fall versuchen die Verantwortlichen alles die Casinos in den nächsten Jahren wieder auf gesunde Beine zu stellen. Online Casinos sind dabei nur eine der Säulen. Auch in den bestehenden Casinos wird umstrukturiert und umgebaut. Jedoch rechnet niemand, dass der Turnaround noch in diesem oder im nächsten Jahr gelingt.

 

Artikel:
Finanzprobleme im Ceasars
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 3 Stimmen1

Kommentare zu Finanzprobleme im Ceasars