Google will bwin aufkaufen

Es ist sicher das heißeste Gerücht in der online Casino Szene, angeblich will der Internetriese Google den Glücksspielkonzern bwin.party digital entertainment aufkaufen. Eine Bestätigung gibt es bisher weder von Seiten Googles, noch von Seiten von bwin.party. Aber eben auch keine Absage an eine mögliche Übernahme.

william hill vegas online casino

um echtes geld spielen

Die Gründe für eine mögliche Übernahme gibt es schon länger an der Börse, aber nun tauchen sie wieder auf. Gründe dafür könnte aber auch sein, dass es nicht wirklich rund läuft bei dem Glücksspielanbieter. Und es scheint fast so als würde das aktuelle Management die Probleme nicht in den Griff bekommen. Experten sind sich einig, dass bwin und Party sich auf zu vielen Märkten herum treibt und sich dabei verzettelt.

Online Casino läuft, aber auch nicht wirklich rund

Das Problem liegt nicht so sehr im online Casino, sondern vielmehr beim online Poker. Dort kommt Party Poker einfach nicht auf einen grünen Zweig, PokerStars und jetzt auch wieder Full Tilt Poker sind zu weit vorne und können kaum noch eingeholt werden. Gleichzeitig ist der Markt am schrumpfen und genau so die Gewinne.

Mit einem Software Update haben die Verantwortlichen nun versucht die Wende zu schaffen. Doch es scheint nicht so als würde es gelingen. Denn die neuste Software wird nicht nur nicht angenommen, nein sie hat auch noch mehrere Fehler, die ständig bereinigt werden müssen. Anstatt aufzuholen hat dieses Software Update eher dazu gefühlt, dass es der Abstand nur noch weiter wächst.

Google wäre ein interessanter Partner

Als Ergebnis ist die Aktie der bwin.party digital entertainment aktuell nicht gerade hoch. Denn zum Down im Bereich online Poker, läuft es zwar mit den verschiedenen online Casinos besser, aber auch dort ist die Konkurrenz mittlerweile riesig und der Markt hart umkämpft. Ein starker Partner würde da sicher helfen sich zu stabilisieren und die richtigen Akzente zu setzen.

Google wäre dabei natürlich ideal. Zum einen hätten sie sicher genügend Kapital dahinter, um einige Veränderungen durchzuziehen bzw. nicht direkt mit Gewinnen starten zu müssen. Zum anderen hätten sie auch jetzt bereits eine kräftige Fanbase von. Vor allem aber Menschen, die noch nichts mit Glücksspiel und online Casinos zu tun haben. Also die man alle noch zu Spielern machen könnte.

 

Artikel:
Google will bwin aufkaufen
Datum:
Autor:
9.00 / 10 von 4 Stimmen1

Kommentare zu Google will bwin aufkaufen