Grand Casino startet online Casino

Jetzt geht es los! Das Grand Casino Baden startet die Digitalisierung und kündigt an bereits im Frühjahr mit einem online Casino zu starten. Zunächst allerdings erst nur in einer Spielgeld Version. Das Schweizer Gesetz verbietet es nämlich bisher Echtgeld Spiele im Internet anzubieten. Jedenfalls den konzessionierten Spielbanken ist dies verboten.

Das Vorgehen des Grand Casino Badens könnte aber davon zeugen, dass es nicht mehr lange dauert bis die Schweiz vor einer Regulierung des online Casino Marktes stehen. Besser gesagt, dass die den eh schon lizenzierten Spielbanken die Möglichkeit gibt sich auch um Konzessionen für das Internet zu bewerben. Ausländische Anbieter sollen weiterhin mit allen Mitteln ferngehalten werden.

William Hill Baby Wetten

jetzt-spielen

Grand Casino Baden online Casino

Das Grand Casino Baden hat jetzt mitgeteilt wie es sich im ersten Schritt die Zukunft von online Casinos in der Schweiz vorstellt. Und zwar wird es zunächst nicht um echtes Geld gehen, aber die Spieler können in den Casino Spielen Punkte sammeln und diese anschließend in der Spielbank dann einlösen. Ebenso soll es um Sachpreise gehen.

Doch natürlich ist dies nur ein erster Schritt. Das geben auch die Verantwortlichen des Glücksspiel Unternehmens offen zu. Sie wollen so erste Erfahrungen sammeln und sich eine starke Ausgangssituation erarbeiten sobald in der Schweiz dann online Casinos legalisiert werden. Bis wann es so weit ist, weiß allerdings niemand. Es könnte jedoch im nächsten Jahr schon so weit sein.

Zahlungssperren für online Casinos aus dem Ausland

Gleichzeitig während man in der Schweiz daran arbeitet die Gesetze zu liberalisieren und den Spielbanken auch das Spiel im Internet zu ermöglichen tut man auch alles dafür ausländische online Casions aus dem Markt fern zu halten. Dazu plant der Nationalrat so genannte Zahlungssperren einzuführen. Das heißt es soll den Banken verboten werden Geld von Spielern zu online Casinos und wieder zurück zu überweisen.

Dass die Schweizer Banken mit solch einem Gesetz nicht einverstanden ist sollte klar sein. Schließlich sind diese ja für ihre Verschwiegenheit bekannt und auch dass sie sich nur sehr ungern einschränken lassen wollen. Ob die Rechtskommission des Nationalrates daher mit ihrem Vorschlag durchkommt ist nicht sicher. Die Bankenlobby wird sicher alles dran setzen, dass es nicht so sein wird.

Ob solche Sperren überhaupt etwas bringen würden ist zudem fraglich. Schließlich nutzen nur ganz wenige online Casino Spieler ihre privaten Konten für die Überweisungen bzw. das Ausbezahlen der Gewinne. Die meisten nutzen Unternehmen wie PayPal, Neteller oder Skrill, um Geld auf den online Account und zurück zu überweisen. Da wird es dann schwer nachvollziehbar sein woher die Gelder im Endeffekt wirklich stammen ohne jeden einzelnen Nutzer dieser Angebote unter Generalverdacht zu stellen.

Kommentare zu Grand Casino startet online Casino