Illegales Glücksspiel in Österreich

Österreich und die einzelnen Landesteile haben vor einiger Zeit nun schon ein neues Glücksspiel Gesetz erlassen. Besser gesagt, dass damals vorhandene wurde geändert und angepasst. Ziel war es wieder Ordnung und klare Strukturen in die aktuelle Situation zu bringen. Das Ergebnis ist leider mal wieder genau das Gegenteil. Denn von Ordnung kann keine Rede sein. Stattdessen wird vor Gericht gestritten und was legal oder illegal ist kann kaum noch jemand sagen.

Kingplayer

um echtes geld spielen

Alleine in Oberösterreich sollen aktuell an über 100 Casino Standorten 500 illegale Spielautomaten stehen. Die Finanzpolizei und die Behörden kommen kaum noch hinterher entsprechende Lokalitäten zu überprüfen. Und selbst wenn sie dann eines der Geräte beschlagnahmen ist die Sache damit noch nicht gegessen, denn mehrere Gerichtsurteile haben nun auch schon dazu geführt, dass die beschlagnahmten Spielautomaten wieder heraus gegeben werden mussten.

Lizenzen sind vergeben die Lizenznehmer aber noch nicht so weit

Die Idee war ja recht einfach. Es solle nämlich nur noch eine beschränkte Anzahl an Lizenznehmer für das so genannte Kleine Spiel geben. Damit sind die Automaten gemeint. In Oberösterreich sind das drei Lizenzen die dafür vergeben wurden. Also alles ganz einfach und logisch. Auch das damit insgesamt 1.176 Automaten betrieben werden dürfen ist noch ziemlich eindeutig festgehalten.

Aber so ganz scheinen die Unternehmen nicht in der Lage zu sein diesen Vorgaben nachzukommen. Von den drei Unternehmen sind nur zwei voll im Plan mit der Automatenaufstellung. Das dritte Unternehmen hat Probleme mit der technischen Anbindung und hängt damit hinterher. Doch war dies doch eines der Hauptkriterien für die Lizenzvergaben. Denn die Slots mussten in der Lage sein ihre Daten an eine Zentrale Stelle zu senden. Warum das nun doch nicht klappt, darüber kann man sich nur wundern. Außer der Politik, denn anstatt etwas dagegen zu unternehmen wurde die Frist für die komplette Aufstellung einfach von 1. Oktober bis zum Ende des Jahres verlängert.

Politik muss endlich klare Regelungen finden

Die aktuelle Situation von Glücksspiel ist nicht wirklich tragbar. Hier ist die Politik gefordert endlich klare Regelungen zu schaffen und den Spielern damit endlich Sicherheit zu geben. Denn heute wird kaum einer der Spieler erkennen können ob er nun legal oder illegal oder vielleicht sogar in einer halbillegalen Grauzone spielt. Aber für seine Handlungen muss er am Ende doch selbst gerade stehen. So lange aber die Verantwortlichen nicht bereit sind klare Strukturen zu schaffen und damit auch einen Teil ihrer Macht abzugeben, wird sich leider nicht viel ändern.

Kommentare zu Illegales Glücksspiel in Österreich