Investor verkauft Skrill Anteile

Es heißt nicht umsonst. Mit Glücksspiel kann man zwar Geld verdienen. Aber so richtig Geld macht man mit Geschäften, rund um Glücksspiel herum. Das hat nun auch mal wieder die Wirtschaft demonstriert. Denn die in Bahrain ansässige Investcorp haben 75% ihrer Anteile an dem online Zahlungsunternehmen Skrill – Moneybookers verkauft. Dafür gab es von der VCV Capital Partners ca. 600 Millionen Euro.

william hill vegas online casino

um echtes geld spielen

Eine recht ansehnliche Summe. Da müssen einige online Casino Spieler sehr lange für spielen um solche Gewinne einzufahren, und eine unglaubliche Glückssträhne bräuchten sie zusätzlich. Doch in der Wirtschaft ist dies nun mal gut möglich. Doch noch besser werden diese Zahlen wenn man weiß dass Investcorp Skrill 2007 für gerade mal etwas mehr als 100 Millionen Euro übernommen hat.

Verzehnfachung der Anfangsinvestition

Diese 100 Millionen, die vor gerade mal sechs Jahren geflossen sind hat das arabische Investmentunternehmen in dieser Zeit fast verzehnfacht. Aber nicht nur der Unternehmenswert ist dramatisch gestiegen auch alles drum herum. Als Investcorp Skrill bzw. damals noch Moneybookers übernommen hat gab es dort einen Umsatz von ca. 8 Millionen Euro und einen Gewinn von knapp 4 Millionen Euro.

Heute hat Skrill über 700 Mitarbeiter und macht einen Umsatz von 200 Millionen Euro. Den Investoren ist es also ideal gelungen aus einem Zahlungsanbieter von hauptsächlich online Casinos und online Poker Räumen sowie online Sportwetten ein Finanzdienstleister für das gesamte Internet zu machen. Vor allem im angloamerikanischen Raum wird Skrill verwendet um auch in online Shops usw. einzukaufen.

Traditionsunternehmen im online Zahlungsverkehr

Mit 25 % der Anteile behält Investcorp jedoch eine Sperrminorität und auch weiterhin einen Sitz im Aufsichtsrat. Man möchte sich nicht ganz von dem mittlerweile durchaus als Traditionsunternehmen geltenden online Zahlungsanbieter verabschieden. Die Geschichte von Moneybookers beginnt bereits im Jahre 2001.

Gleichzeitig mit dem online Casino boom stiegen auch die Umsätze von Moneybookers. War dies doch ein Unternehmen das behilflich war ohne Probleme und Schnell auch hohe Beträge von einem online Casino ins nächste oder auf das Bankkonto zu transferieren. Online Shops vor allem in Österreich oder Deutschland boten damals noch nicht wirklich diese Zahlungsmethode an.

 

Kommentare zu Investor verkauft Skrill Anteile