Ist Poker ein Glücksspiel?

Es ist keine einfache Frage auf die sich auch keine einfache Antwort geben lässt. Denn es gibt Experten, die sind der Meinung, dass Poker ganz klar ein Glücksspiel ist, dann gibt es wieder einige Experten, die sind davon überzeugt, dass Poker wie viele andere Kartenspiele auch zu den Geschicklichkeitsspielen gerechnet werden muss. Daher ist der Gesetzgeber gefordert hier eine Entscheidung zu treffen.

william hill vegas online casino

um echtes geld spielen

Gerade in Österreich war die Entscheidung jahrelang klar. Bis vor einigen Jahren galt Poker nicht als Glücksspiel und konnte daher legal von konzessionierten Pokercasinos überall im Land angeboten werden. Das Ergebnis ist offensichtlich und spricht für die Beliebtheit des Spiels. Doch dann kam die Novellierung des Glücksspielgesetzes in Österreich und auf einmal wurde Poker auch unter die Glücksspiele aufgenommen. Ab dem 1. Jänner 2013 war Poker damit ein Glücksspiel und die konzessionierten Karten Casinos illegal.

Einspruch gegen Poker als Glücksspiel

Dass die einzelnen Anbieter das nicht so einfach hinnehmen würden war klar. Vor allem da Poker nicht nur als Glücksspiel deklariert wurde, nein die dafür nötige Lizenz wurde nicht einmal bis zu diesem Stichtag ausgeschrieben. So dass nur die Casinos Austria als Glücksspiellizenzinhaber seit damals Poker anbieten durften.

Peter Zanoni und andere Anbieter legten dagegen Beschwerde beim Österreichischen Verfassungsgerichtshof und auch bei verschiedenen EU-Gerichten ein. Und die Entscheidung ist nun endlich gefallen. Nach Ansicht des Verfassungsgerichts muss Poker wieder aus dem Glücksspielgesetz heraus gestrichen werden.

Ist Poker also ein Geschicklichkeitsspiel?

Doch alle die sich jetzt freuen, dass das oberste Österreichische Gericht entschieden hat, dass Poker kein Glücksspiel ist, diese müssen enttäuscht werden. Denn in der Begründung wird ganz klar gemacht, dass der Grund für die Streichung das Durcheinander in dem Vergabeverfahren ist. Schließlich gibt es keine Begründung warum es in Zukunft nur noch ein Poker Lizenzinhaber geben soll. Und auch das Vorgehen bei der Lizenzvergabe wurde von den Richtern stark kritisiert. Denn wie bereits gesagt es wurde noch nicht einmal eine entsprechende Lizenz ausgeschrieben.

Ein Sieg für Poker ist dies noch Lange nicht. Es heißt nur, dass die Poker Casinos vorerst weiter bestehen können. Aber der Gesetzgeber hat auch wieder die Möglichkeit Poker in das Glücksspielgesetz aufzunehmen. Dann allerdings mit geänderten Lizenzbedingungen und einer geordneten Lizenzvergabe.

Ob dies allerdings geschehen wird ist fraglich. Die Verantwortlichen haben nun gesehen, dass es nicht so einfach funktioniert Poker zurück zu drängen. Und das die Karten Casinos dies auch nicht mit sich machen lassen. Es kann also durchaus so sein, dass es dabei bleibt und Poker weiterhin in Österreich nicht als Glücksspiel geführt wird.

 

Kommentare zu Ist Poker ein Glücksspiel?