Keine VIP Zocker in Macau

So langsam wird die Entwicklung in Macau wirklich tragisch. Im Januar sind die Umsätze nämlich zum achten Mal in Folge eingebrochen. Die Glücksspielmetropole muss sich langsam überlegen wie es weiter gehen soll. Aktuell ist nämlich noch genügend Geld und Umsatz da, um sich nach Alternativen Einnahme Quellen umzusehen. Die reichen Chinesen scheinen allerdings wirklich langfristig weg zu bleiben.

Mr Green Casino

um echtes geld spielen

Einige hatten ja als es mit den Antikorruptionsmaßnahmen in China los ging noch die Hoffnung, dass wäre nur wieder ein kurzes Zwischenfeuer. Aber die neue Regierung scheint es ernst zu meinen. Anstatt die Zügel bei diesem Thema wieder lockerer zu lassen werden sie immer weiter angezogen und sobald eine neue Lücke entdeckt ist wird diese auch geschlossen. Damit ist auch die Hoffnung zunichte gemacht, dass die Millionäre und Milliardäre nur nach neuen Möglichkeiten suchen wieder in Macau ihr Glück zu suchen.

Umsatzeinbruch ist Chance für Macau

Nicht wenig Analysten haben damit gerechnet, dass es nicht mehr ewig so weiter gehen kann. Das Umsatzwachstum in den letzten Jahren war ja schon unglaublich. Allerdings dass es nun so schnell nach unten geht haben sich auch die wenigsten nicht ausgemalt. Teilweise sinken die Umsätze um 20 %. Ein Schock für viele Casino Manager und Geschäftsführer der Spielbanken. Auch wenn immer noch fast das Siebenfache wie in Las Vegas verdient wird, ist jetzt klar, dass es schneller wieder abwärts gehen kann als man dachte.

Allerdings ist das alles nicht nur Bedrohung, sondern zum Teil muss man es auch als Chance sehen. Selbst die Zentralregierung in Peking möchte nicht, dass Macau oder das Glücksspiel verschwindet. Sie möchte einfach nur nicht mehr, dass korrupte Beamte dort ergaunerte Millionen waschen oder verlieren. Deshalb lautet die Anweisung ja auch endlich familienfreundlicher zu werden und vermehrt die Mittelschicht anzusprechen. Diese könnte dann sicher die entgangenen Millionen einiger Millionäre in Summe wegmachen.

Wird Macau zum Familienparadies?

So schnell wird diese von Peking gewünschte Änderung sicher nicht kommen. Aber ein neues Image und eine Weiterentwicklung sind wirklich nötig. um überleben zu können. Passiert diese jetzt noch, dann kann der Abschwung gut aufgefangen werden. In Las Vegas ist man auch vor einigen Jahren oder besser gesagt geht diesen Weg noch immer.

Heute machen die Spieler nur noch den kleineren Teil der Las Vegas Urlauber aus und auch die Umsätze werden nicht mehr zum größten Teil mit Casino Spielen verdient. Las Vegas ist mittlerweile eine familienfreundliche Urlaubsstadt und auch eine Businessmetropole. Die meisten und größten Kongresse finden dort in der Wüstenmetropole statt. Und so finden dann doch wieder ein paar zusätzliche Spieler den Weg in die Casinos.

Kommentare zu Keine VIP Zocker in Macau