Keiner will deutsche Casinos

Der Glücksspielboom scheint in Deutschland schon länger vorbei zu sein. Oder er ist dort gar nicht wirklich angekommen. Nur wenige der Spielbanken werden nämlich mit Gewinn betrieben. Von einer Lizenz zum Gelddrucken kann daher bei weitem keine Rede sein. Auch nicht davon, dass sich wie zum Beispiel bei der Vergabe von drei Vollkonzessionen in Österreich mehrere hochkarätige Unternehmen dafür bewerben.

mrgreen-kuba

um echtes geld spielen

In Deutschland versucht das Land Mecklenburg-Vorpommern nun schon seit geraumer Zeit die Spielbanken an den Mann zu bringen. Selbst eine europaweite Ausschreibung hat bisher nicht zum Erfolg geführt. Es interessiert sich einfach keiner wirklich für dieses Geschäft. Okay das sich niemand dafür interessiert stimmt so nicht ganz, im Februar hatten sich ja ganze drei Unternehmen dafür beworben. Allerdings hatte nur einer davon die nötigen Unterlagen fristgereicht eingereicht. Und auch dieser hat sein Angebot anschließend zurückgezogen.

Warum gibt es kaum Interesse an deutschen Casinos

Nun werden die Konzessionen zum Betrieb von drei Spielbanken in dem deutschen Bundesland erneut vergeben. Allerdings rechnen auch hier Experten mit wenig Chancen einen seriösen Interessenten für die Casino Spiele zu finden. Die Gründe dafür sind auch ziemlich einleuchtend. Es lässt sich einfach zu wenig Geld damit verdienen und die Gesetze schränken die Anbieter zu stark ein sich wirklich zu entfalten. Vor allem fallen die Abgaben entsprechend hoch aus.

Die drei in den vergangenen Jahren geschlossenen Casinos in Mecklenburg-Vorpommern haben gerade einmal einen Bruttospielertrag von etwas über sechs Millionen Euro gemacht. Das ist wirklich sehr wenig. Kaum eine Spielbank kann mit so geringen Einnahmen lukrativ betrieben werden. Und sollte jemand wirklich einsteigen wollen, dann werden zunächst Investitionen von zig Millionen Euro nötig um die Casinos wieder zu eröffnen. Dafür sind die Aussichten einfach zu schlecht. Deshalb gehen nicht wenige davon aus, dass auch in Zukunft die Einwohner des nördlichen Bundeslandes keine Möglichkeit haben werden ihrer Leidenschaft zu frönen.

Änderungen bei den Casino Gesetzen wären nötig

In Deutschland gelten allgemein sehr strenge Gesetze für Spielbanken und Casinos. Nicht nur das von den Gewinnen ein großer Teil abgegeben werden muss, es gibt noch viele weitere Einschränkungen. Die Größte ist sicher das Verbot von online Casino Spielen. So dürfen Betreiber von Spielbanken ihre Spiele nicht im Internet anbieten.

Alleine diese Änderung im Gesetz würde sicher dazu führen, dass ein Wettbieten auf die Casino Lizenzen in Mecklenburg-Vorpommern stattfinden würde. Online werden nämlich Milliarden verdient. Und wer zuerst einen Teil dieses Kuchens abbekommt, der könnte sich schnell einen uneinholbaren Vorsprung erarbeiten. Allerdings sieht es bisher nicht danach aus, als ob auch nur ein Politiker bereit dazu wäre.

Kommentare zu Keiner will deutsche Casinos