Lotto 3000 Betrüger zeigen Reue

Ein Rechtsanwalt aus dem Deutschen Heidelberg steht gerade dort vor Gericht. Er soll mithilfe von Lotto Betrug sehr viel Geld ergaunert haben. Mit angeklagt ist noch ein Informatiker. Auch zwei weitere Personen gehören zu der Betrügerbande. Diese wurden jedoch bereits gegen Zahlung von Geldstrafen aus dem Verfahren entlassen. Dem Anwalt und dem Informatiker dagegen droht sogar eine Gefängnisstrafe.

casinodesjahres888

um echtes geld spielen

Die Lotto Betrüger dachten die perfekte Masche zu haben. Sie haben eine Lotto Spielgemeinschaft gegründet und dann versucht mithilfe von Gutscheinen und anderen Mitteln mehrere Menschen zum Mitspielen gedrängt zu haben. Dabei sind sie nicht immer so wirklich ehrlich vorgegangen. Ein versprochener Gutschein im Wert von 100 Euro war zum Beispiel völlig wertlos und selbst Lotto wurde kaum mit dem Geld der Kunden gespielt.

Kein Lotto Spiel jedoch trotzdem dick kassiert

Die aktuell noch zwei Beschuldigten geben die Sache komplett zu. Sie geben auch zu, dass sie zwar kaum mit dem eingenommenen Geld gespielt bzw. es in Lotto Scheine investiert haben. Rechnungen haben sie trotzdem geschrieben und auch kräftig kassiert. Wenn dann ein Mitspieler mal nicht in der Lage war zu bezahlen oder sich weigerte, dann wurde kräftig Druck gemacht. Von Mahnungen bis zu Drohanrufen – die Angeklagten schreckten vor nichts zurück um an ihr Geld zu kommen.

Das könnte ihnen nun zum Verhängnis werden. Vor Gericht wiegt nämlich die Straftat der Nötigung schwerer als der Betrug mit den Lottospielern. Deshalb fordert die Staatsanwaltschauft auch eine Haftstrafe für beide noch übrig gebliebene Angeklagte. So wirklich mag das aber niemand glauben. Schließlich haben beide ihre Tat zugegeben und sie zeigen auch Reue. Hinzu kommt, dass die beiden weiteren Betrüger aus der Gruppe nur eine Geldbuße von 3.000 Euro bzw. 5.000 Euro bezahlen mussten. Es wäre damit völlig übertrieben wenn hier eine Freiheitsstrafe von über zwei Jahren heraus kommen würde.

Immer wieder Betrug mit Lotto Spielen

Bei Lotto Spielen scheint es immer wieder zum Betrug zu kommen. Die Lotterien selbst sind zwar sicher, allerdings gibt es immer wieder Spielgemeinschaften, die das gute Image und den Namen nutzen um mit Betrug sehr viel Geld abzuräumen.

Das ist allerdings nicht nur in Europa so. In Thailand zum Beispiel hat die Regierung gerade ein Gesetz erlassen, dass den Verkauf von Lotto Scheinen zu überteuerten Preisen unter sehr hohe Strafen stellt. Dort werden nämlich beim Verkauf auf der Straße teilweise 50 % drauf geschlagen und so die Situation einiger Bevölkerungsgruppen ausgenutzt, die anders kaum die Möglichkeit haben auch an der Lotterie teilzunehmen.

Kommentare zu Lotto 3000 Betrüger zeigen Reue