Lotto trennt sich von Monica Lierhaus

Als man Monica Lierhaus nach ihrem Schlaganfall zur ARD Fernsehlotterie holte gab es Kritik für diese Entscheidung. Jetzt hat man sich entschieden ihren Vertrag auslaufen zu lassen und nicht mehr weiter mit ihr zu arbeiten. Und auch das gibt wieder Kritik. Es scheint also egal was die Verantwortlichen oder was Monica Lierhaus macht, das deutsche Publikum ist nie zufrieden mit ihrer Entscheidung.

winner-casino

um echtes geld spielen

Monica Lierhaus hatte es wirklich nicht leicht in den letzten Jahren. Sie war der aufstrebende Stern unter den Sportmoderatoren und die einzige Frau der es wirklich je gelungen ist vollste Anerkennung von den männlichen Zuschauern und auch den anderen Moderatoren zu bekommen. Doch dann traf sie ein schwerer Schicksalsschlag. Bei einer Operation hatte sie mehrere Schlaganfälle. Ihr Leben stand auf der Kippe und sie schaffte es nur sehr knapp. Doch sie kämpfte sich zurück und übernahm im Frühjahr 2011 die Präsentation der Gewinn Zahlen der Fernsehlotterie bei der ARD.

Lieber Menschen in den Vordergrund stellen

Die Verantwortlichen der Fernsehlotterie haben auch beim Abschied noch einmal betont, dass es keine Entscheidung gegen Lierhaus war, sondern eine Entscheidung „Diejenigen in den Vordergrund zu stellen, denen durch das Engagement unserer Mitspieler ein besseres Leben ermöglicht“. Anders gesagt die Profiteure von Lotto sollen in den Vordergrund rücken und damit natürlich auch die einzelnen Wohltätigen Projekte.

Wie es für Lierhaus weiter geht steht noch nicht fest. Auf jeden Fall plant sie bis zum Ablauf ihres Vertrages alles zu geben und weiterhin vollen Einsatz für Lotto und die Fernsehlotterie zu bringen. Erst dann will sie sich nach neuen Projekten umschauen. Ob sie allerdings schon etwas genaueres im Auge hat, hat sie noch nicht verraten.

Image von Lotto stärken

Ein Grund für die Änderung könnte auch sein, dass Lotto in Deutschland kein besonders gutes Image mal hat. Durch mehrere Urteile der EU und der entsprechenden Berichterstattung ist es immer stärker in Richtung Glücksspiel gedrängt worden. Was es auch ist. Doch die Verantwortlichen bevorzugen den positiven Aspekt in den Vordergrund zu rücken.

Und dieser positive Aspekt ist eben, dass mit den Einnahmen der verschiedenen Lotterien in Deutschland Kunst, Kultur, der Breitensport und auch viele verschiedene wohltätige Projekte gefördert werden. Die Verantwortlichen von Lotto möchten, dass lieber darüber berichtet wird anstatt über die Rolle von Lotto im Bereich Glücksspiel, online Casinos und allgemein in dieser Branche. Indem nun die Profiteure von den Einnahmen in den Mittelpunkt gestellt werden, wird genau dies erreicht. Und man lenkt natürlich auch davon ab, dass ein Großteil der Einnahmen in die Verwaltung fließt und eben nicht in die vielen Projekte.

 

Kommentare zu Lotto trennt sich von Monica Lierhaus