Navy Admiral an Casino Betrug beteiligt

Dass die hohen Tiere beim amerikanischen Militär oder der Navy nicht schlecht verdienen ist bekannt. Doch einigen können anscheinend den Mund nicht voll genug bekommen. Jedenfalls wenn man den neusten Meldungen glauben darf. Demnach ist ein Ranghoher Navy Beamter beim Spielen mit falschen Chips im Horseshoe Casino in Iowa erwischt worden.

william hill vegas online casino

um echtes geld spielen

Beim Täter handelt es sich nicht um irgend jemanden, sondern um einen der wichtigsten Männer der amerikanischen Navy. Die Rede ist vom mehrfach hochdekorierten und sehr geschätzten Vizeadmiral der amerikanischen Navy, um Tim Giardina. Bereits Anfang September wurde er mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert und eine entsprechende Untersuchung eingeleitet. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Wie soll der Casino Betrug abgelaufen sein

Erst einmal muss hier klar gestellt werden, dass es sich hier um einen der mächtigsten Männer der Navy handelt. Es ist also bisher nicht wirklich viel an die Öffentlichkeit gedrungen. Und auch das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen, bis es so weit ist gilt der Vizeadmiral natürlich als unschuldig. Wir reden hier daher auch nur von Vorwürfen.

Vorgeworfen wird Tim Giardina, dass er mi Horseshoe Casino versucht hat mit gefälschten Jetons zu spielen. Dabei ist nicht bekannt ob er dies schon öfters gemacht hat, es sich um eine einmalige Sache handelt oder um wie viel Geld es überhaupt ging. Die Iowa Division of Criminal Investication, die die Untersuchung leitet berichtete von einem bedeutenden Geld Betrag. Doch genaue Summen sind nicht bekannt.

Ist der Vizeadmiral Opfer eines Betrugs geworden?

Da es noch kein Ergebnis gibt und auch wenig Informationen an die Öffentlichkeit dringen bleibt natürlich auch genügend Platz für Spekulationen. Und da gibt es auch Gerüchte, die behaupten der Vizegeneral ist selbst Opfer eines Betrugs geworden. Dass ihm jemand schaden wollte und ihm deshalb die gefälschten Chips untergeschoben hat.

Bei regelmäßigen Spielern, viele Casino oder Poker Profis können dies bestätigen, dass es nicht unüblich ist, die Jetons bzw. Casino Chips mit nach Hause zu nehmen. Und dementsprechend auch private Schulden bei anderen Spielern mit diesen zu bezahlen. Es kann also durchaus auch sein, dass Tim Giardina gar nicht wusste, dass die Chips gefälscht waren und sie daher normal benutzen wollte.

 

Artikel:
Navy Admiral an Casino Betrug beteiligt
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1

Kommentare zu Navy Admiral an Casino Betrug beteiligt