Nguyen und McEvoy in die Poker Hall of Fame

Natürlich ist es jedes Mal ein Akt bis die Kandidaten für die Poker Hall of Fame feststehen. Und wenn es dann so weit ist, dann geht es auch noch drum, dass jeder darüber diskutiert bis sie offiziell eingeführt werden. In diesem Jahr werden Scotty Nguyen und Tom McEvoy in die Poker Hall of Fame aufgenommen.

winner-casino

um echtes geld spielen

Die Poker Hall of Fame gibt es bereits sein 1979. Damals wurde sie gestartet und mit Johnny Moss, Nick „The Greek“ Dandolos, Felton McCorquodale, Red Win, Sid Wyman, Bill Hickok und Edmond Hoyle gleich mehrere bekannte Namen aus dem Poker aufgenommen. Anschließend folgten dann weitere bekannte Poker Spieler wie Puggy Pearson, Doyle Brunson, David „Chip“ Reese, Stu Ungar, Johnny Chan, TJ Coultier, Phil Hellmuth, Mike Sexton, Dan Harrington, Erik Seidel oder Barry Greenstein. Mit Linda Johnson und Barbara Enright sind auch zwei Frauen in der Poker Hall of Fame vertreten.

Nur erfolgreiche Pokerspieler zugelassen

Um in die Poker Hall of Fame aufgenommen zu werden muss man über mehrere Jahre erfolgreich die High Stakes gespielt haben. Dabei gezeigt haben, dass man nicht nur in der Lage ist die höchsten Limits zu schlagen, sondern auch Poker entsprechend positiv nach außen hin zu verkörpern. Hinzu kommt seit neustem, dass kein neuer Spieler älter sein darf als der verstorbene Chip Reese.

Jedoch gibt es Ausnahmen. Nicht beim Alter, dafür aber bei den Pokerfähigkeiten. Edmond Hoyle, Benny Binion oder Henry Orenstein waren nicht unbedingt die besten Poker Spieler oder für ihre High Stakes Partien bekannt. Aber sie haben so sehr viel für Poker geleistet. Hoyle indem er die Regeln mehrerer Kartenspiele fest hielt, Binion indem er die Chancen von Poker sah und die WSOP mehr oder weniger erfand. Und Henry Orenstein hat nichts geringeres wie die Tischkamera erfunden. Man darf ihn also getrost als den Vater des Pokerbooms im TV bezeichnen.

Einführung beim Finale der WSOP

Die Spieler wurden jetzt zwar schon genannt, die zukünftig in die Poker Hall of Fame aufgenommen werden. Doch die offizielle Aufnahmezeremonie findet im Rahmen des Finales der World Series of Poker in Las Vegas statt. Dann wenn die letzten Neun verbliebenen Spieler im November aufeinandertreffen um den diesjährigen Weltmeister zu kühren.

Mit dabei werden dann sicher auch noch viele andere noch lebende Pokergrößen und Mitglieder in der Poker Hall of Fame sein. Am Finaltisch findet sich leider keiner davon. Aber JC Tran dürfte sicher einer der Top Kandidaten für die Aufnahme in den nächsten Jahren sein. Vor allem wenn ihm der Sieg gelingt.

 

Kommentare zu Nguyen und McEvoy in die Poker Hall of Fame