Online Casino Sponsoring

Das online Casinos nicht nur mit direkten Abgaben an den Staat gut sind ist natürlich schon lange bekannt. Nur nicht alle wollen das wahrhaben. Aber dies ist ein anderes Thema. Worum es eigentlich in diesem Artikel geht ist der Sponsoring Deal zwischen bwin.party digital entertainment und zwei amerikanischen Profi Teams.

Mr Green Casino

um echtes geld spielen

Natürlich war klar, dass solch ein Deal kommen würde. Schließlich sind die Amerikaner genau so verrückt auf ihren Sport wie auf online Poker bzw. online Casinos. Was läge also näher als das Sponsoring von mehreren Mannschaften. Vor allem natürlich seit es in New Jersey, Delaware und Nevada legal ist in online Casinos zu spielen.

Online Casino wirbt in der NBA und NHL

Der aktuelle Deal umfasst dabei die beiden Teams von Josh Harris. Dieser besitzt die Philadelphia 76ers aus der NBA und die New Jersey Devils aus der NHL, oder besser gesagt hat sie gerade erst gekauft. Da kommt natürlich solch ein Sponsoring Deal genau richtig die Kassen zusätzlich wieder etwas aufzufüllen. Und auch bwin.party kann natürlich stark davon profitieren. Denn der Markt in New Jersey wächst gerade unaufhaltsam. Alleine in den ersten Wochen konnten fast 200.000 neue Spieler gewonnen werden. Und diese sollen dann natürlich am liebsten in dem online Casino und online Poker Raum des Unternehmens spielen.

In Zukunft ist verstärkt mit solchen Kooperationen bzw. Sponsorings zu rechnen. Vor allem nachdem die NBA ihr vollstes Einverständnis erklärt hat. Hier war man sich nämlich nicht ganz sicher wie das ablaufen wird, weil ja die Teams doch landesweit spielen und online Casinos nur in einigen Staaten legal sind. Doch für die NBA und auch für die amerikanischen Gesetze ist das kein Problem. Es ist also davon auszugehen, dass weitere Deals folgen werden und sicher auch bald einer mit einem Football Team.

Online Casinos wieder angekommen in den USA

Mit diesem Deal, dem sicherlich noch eine Menge weiterer folgen werden kann man getrost sagen, dass online Casinos und online Poker in den USA wieder angekommen sind. Und auch ein alter Bekannter spielt wieder eine große Rolle. Denn vor dem Verbot war Party Poker der größte Poker Anbieter der Welt und auch Marktführer in den USA. Erst nachdem man sich vom amerikanischen Markt zurück gezogen hatte schrumpften die Einnahmen und das Aus drohte.

Heute scheinen sie aber wieder in den Staaten angekommen zu sein und an alte Erfolge anknüpfen zu können. Bleibt nur zu hoffen, dass dies auch so bleibt und bald auch die restlichen Bundesstaaten die Möglichkeiten und Chancen von online Casinos entdecken.

 

Kommentare zu Online Casino Sponsoring