Online Casinos vor dem Aus in Australien

Die Australische Regierung plant die Regelungen für online Poker und online Casinos dramatisch zu verschärfen. Dies würde dann wohl das Ende für Glücksspiele im Internet bedeuten. Jedenfalls dürften sich alle großen Anbieter anschließend aus diesem Markt zurück ziehen. Ein Black Friday in Down Under wäre die Folge.

Der Name des von Alan Tudge eingebrachten Gesetzes klingt noch gar nicht so schlimm. Er lautet Interactive Gambling Amendment Bill 2016. Doch was darin steht hat es in sich und würde nichts anderes wie das Aus für Casino Spiele im Internet bedeuten – natürlich in Australien.

William Hill Baby Wetten

jetzt-spielen

Was passiert mit online Casinos in Australien

Dieses Gesetz beinhaltet neben einem Verbot von online Casino Spielen zum Beispiel sehr hohe Strafzahlungen für Personen sowie Firmen, die Sportwetten oder Glücksspiele für Australier ermöglicht. Bis zu knapp eine Million Euro soll das pro Tag kosten. Es kann also sehr teuer werden für die Anbieter.

Jedoch nicht nur die Anbieter sollen dafür bestraft werden, sondern auch die Mitarbeiter – vor allem das Management – dieser online Casino Unternehmen. Sie sollen alle auf eine Movement Alert Liste kommen und sobald sie sich im australischen Hoheitsgebiet aufhalten verhaftet werden. Was dann durchaus Abschreckungspotential hätte.

Ist das das Aus für online Casinos in Australien

Aktuell gibt es in Australien eine Art Graumarkt. Das Spiel ist zwar nicht wirklich erlaubt, aber es wird bisher auch nicht dagegen vorgegangen. Dieses neue Gesetz dürfte alles verändern. Hier wird jedes online Casino oder jeder online Poker Anbieter, der weiterhin auf dem Kontinent tätig ist in einem ganz klaren Schwarzmarkt agieren mit all den Folgen.

Es ist daher davon auszugehen, dass zumindest die großen Anbieter sich nach Verabschiedung dieses Gesetzes aus Australien zurück ziehen werden. Vor allem Amaya, das 888 Casino und andere Anbieter werden es nicht riskieren hier mit dem Gesetz derartig in Konflikt zu geraten. Vor allem auch nicht weil die Glücksspielbehörden in vielen Ländern – New Jersey oder dem Vereinigten Königreich – ganz klar von den durch sie lizenzierten Unternehmen verlangen nicht illegal zu operieren. Und niemand wäre wohl bereit eine amerikanische online Glücksspiel Lizenz wegen so etwas zu verlieren.

Keine Alternativen angedacht

Gut könnte man meinen, wenn Australien den online Glücksspiel Markt komplett dicht macht, dann wird es ja wenigstens andere Alternativen anbieten. Jedoch weit gefehlt. Weder bisher noch durch das neue Gesetz sind irgendwelche Lizenzen für Casino Spiele im Internet vorgesehen. Sobald das Gesetz durch ist wird es den Spielern deshalb kaum noch möglich sein online zu spielen.

Es kann durchaus passieren, dass einige kleinen online Casinos die Gefahr nicht scheuen und deshalb weiterhin aktiv bleiben werden. Jedoch das Angebot wird sich dramatisch verringern und auch in Sachen Sicherheit ist natürlich bei eher kleinen unbekannten Anbietern weniger geboten als bei den großen Namen der Branche. Im Endeffekt wird sich zeigen wie die ganze Sache ausgeht, in den nächsten Wochen wissen wir mehr!

Kommentare zu Online Casinos vor dem Aus in Australien