Poker eine Herzensangelegenheit

Das Casino Graz ist bekannt dafür, spannende Events zu starten, von denen vor allen Dingen die Gäste profitieren können. Reizvolle Abende mit Musik und Unterhaltung, Dinner und Verlosungen sind die Veranstaltungen, an die sich Kunden des Spielcasinos längst gewöhnt haben. Jetzt will das Casino Graz beweisen, dass es ein Herz für jene Menschen hat, denen es weniger gut geht als dem Personal, den Betreibern und natürlich auch den meist gut betuchten Kunden der heiligen Hallen. So wurde die erste Poker Charity ins Leben gerufen. Erlös des Events: ganze 5.300 Euro. Der Dank der Spielbankmitarbeiter gilt allen teilnehmenden Spielern – darunter diversen Größen. Diese haben sich dazu entschieden, nicht für ihren eigenen Geldbeutel, sondern für in Not geratene Familien zu spielen. Die Spenden in Höhe von 5.300 Euro werden schon in den kommenden Tagen ihren Bestimmungsort erreichen – einer obersteierischen Familie, deren Haus kurz vor dem Zerfall steht.

Stargames Casino

Mitarbeiter stellen Charity auf die Beine

Die Poker Charity im Casino Graz war ganz offensichtlich ein voller Erfolg. Unterstützt werden sollen karitative Einrichtungen in ganz Österreich. Schon seit vielen Jahren ist dieses Ziel eine Herzenssache für das Personal der Spielbank. Vor wenigen Wochen beschloss das Team deshalb, die bereits durchgeführte Poker Charity ins Leben zu rufen und durch sie möglichst viele Spenden zu sammeln. Der Event wurde unabhängig vom eigentlichen Casinobetrieb auf die Beine gestellt. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen es besonders wichtig ist, notleidenden Menschen zu helfen, haben ihre gesamte Freizeit in der letzten Wochen und Monaten geopfert. Eingeladen wurden insgesamt 22 Teams. Hier handelte es sich jedoch nicht um Poker-Pros, sondern um Firmenpersonal steirischer Unternehmen. Die Mitarbeiter dieser Betriebe erklärten sich sofort bereit, das einzigartige Projekt im Casino Graz zu unterstützen und an den Start zu gehen. Die Stimmung war besonders an den Spieltischen sehr ausgelassen, denn nur wenige der Teilnehmer hatten auch nur den Hauch einer Idee, worum es bei Poker tatsächlich geht. Auch die Pianobar war an diesem Abend eine beliebte Anlaufstelle.

Haussanierung wird vorangehen

Insgesamt wurden 5.300 Euro eingespielt. Dieses Geld fließt in das Haus der besagten Familie in der Obersteiermark. Ihr Haus befindet sich in einem katastrophalen Zustand und ist im Grunde genommen nicht mehr bewohnbar. Dies wird sich dank der fleißigen Spieler und Spender hoffentlich schon bald ändern. Die teilnehmenden Firmen haben bewiesen, dass man auch mit Herz pokern kann, und nicht nur der Gewinne wegen. Die Familie, der nun schnelle Hilfe zuteil wird, bedankt sich ganz offiziell bei allen Teilnehmern – darunter Unternehmen wie Weiss Logistik, amSat viele weitere.

Kommentare zu Poker eine Herzensangelegenheit