Poker Stars bekommt Lizenz

Endlich ist es geschafft. Nach langem Kampf darf Poker Stars wieder auf den amerikanischen Markt zurückkehren. Jedoch wird es dem Unternehmen nicht so einfach gemacht. Bevor die Lizenz für New Jersey gültig wird muss das Unternehmen sich noch von vier Mitarbeitern trennen. Diese stehen nach Meinung der New Jersey Division of Gaming Enforcement (DGE) auf einer Schwarzen Liste.

superlennystart

um echtes geld spielen

Das ein Bundesstaat einem Unternehmen vorschreibt welche Mitarbeiter beschäftigt werden sollen und welche entlassen werden müssen ist doch sehr ungewöhnlich. Grund ist die so genannte Bad Actor Klausel, die verhindert, dass online Casinos, die gegen amerikanische Gesetze verstoßen haben wieder Casino Spiele anbieten dürfen. Deshalb handelt es sich bei den Mitarbeitern auch durchgängig um ehemalige wichtige Mitarbeiter von Poker Stars und Full Tilt.

Ein langer Weg zurück auf den amerikanischen Markt

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Frist zur Entlassung bis zum 30. Januar des nächsten Jahres nicht verstreichen wird. Bisher ist Poker Stars schon einen sehr langen Weg gegangen um wieder in den USA Glücksspiele anbieten zu dürfen. Es ist daher nicht übertrieben zu sagen, dass die Entlassung dieser Vier Führungskräfte nicht so lange dauern wird. Schließlich hat das Unternehmen gerade in den letzten Jahren und Monaten alles dafür getan wieder Casino Spiele in den USA anbieten zu dürfen.

Der Höhepunkt war sicherlich die Übernahme von Poker Stars und Full Tilt durch die Amaya Gruppe. Zuvor hat der online Poker Anbieter bereits versucht eine Spielbank in New Jersey zu übernehmen, um eine Lizenz zu bekommen. Doch mit allen Versuchen war die Rational Gruppe gescheitert. So dass die Eigner nur noch eine Möglichkeit sahen und das war der Verkauf des Unternehmens. Damit gab es einen Cut und viele Spekulierten, das dieser wieder eine Tür geöffnet hat.

Wird Poker Stars den US Markt aufräumen

Mittlerweile ist Poker Stars ja nicht mehr nur ein reiner Poker Anbieter, sondern auch genau wie Full Tilt im Bereich der online Casinos aktiv. Es ist davon auszugehen, dass auch beide Arten von Glücksspielen in New Jersey angeboten werden. Und es ist davon auszugehen, dass dies nur der erste Schritt ist. Andere Lizenzen in weiteren US Bundesstaaten werden folgen.

Freuen können sich die Spieler. Es ist nämlich damit zu rechnen, dass nun eine Marketingschlacht um die Spieler los geht. Und dabei dann richtig viel Geld in die Hand genommen wird. Poker Stars wird sicher alles dafür tun auch in den USA wieder die Marktführerschaft zurück zu erobern.

Kommentare zu Poker Stars bekommt Lizenz