Rückgängige Slot Umsätze | Casino News | Online-Casino.at

Rückgängige Slot Umsätze

Die Südtiroler spielen gerne. Daher versuchen Behörden und Politik schon seit Jahren dies zu verhindern oder wenigstens dafür zu sorgen, dass weniger gespielt wird. Dies ist ihnen nun anscheinend zum ersten Mal gelungen. Denn nachdem es jahrelang immer nach oben ging mit den Umsätzen, sind sie nun im vergangenen Jahr zum ersten Mal gesunken. Für die Glücksspielunternehmen natürlich keine besonders positive Nachricht, Suchtexperten dagegen freuen sich über wirkungsvolle Prävention.

Cassava 888 Casino

um echtes geld spielen

613,5 Millionen Euro wurden im letzten Jahr alleine in Südtirol für Casino Spiele und Spielautomaten investiert. Das ist eine ganze Menge, wenn man betrachtet wie wenig Einwohner diese Region nur hat. Umgerechnet auf jeden Bürger wären das Ausgaben von 700 Euro pro Spieler. Eine Summe, die man sich so bei vielen Menschen gar nicht vorstellen kann. Aber dabei handelt es sich ja nur um die Umsätze bzw. die Einsätze, verrechnet mit Gewinnen und Verlusten sieht es dann schon wieder anders aus. Denn laut Experten wurde vermutlich nur die Hälfte wirklich verzockt und ist damit in die Taschen der Glücksspielunternehmen gewandert.

Dramatischer Trend für Spielautomaten?

Viele Glücksspielanbieter aus der Region werden sich nun natürlich fragen was die Gründe für die ausbleibenden Umsätze sind. Natürlich ist dies noch nicht dramatisch wenn einmal die Umsätze um nicht einmal 5 % sinken, aber als erfolgreiches Unternehmen muss man sich da schon fragen wo die Probleme liegen.

Suchtexperten sind sich da sicher, dass dies an der guten Präventionsarbeit liegt. Denn es wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen, die dazu führen sollen, dass weniger gespielt und die Bürger vor der Spielsucht geschützt werden. Hinzu kommt die Tatsache, dass der gesamte österreichische Glücksspiel Markt ja gerade ziemlich in Bewegung ist und sich einiges tut. Da kann es durchaus sein, dass einige Unternehmen nicht mehr investieren oder sich schon zurück gezogen bzw. mit diesem Bereich abgeschlossen haben.

Sind online Casinos die Schuld?

Was anscheinend aber kein Grund für die ausbleibenden Umsätze ist, sind die online Casinos. Denn diese werden ja immer gerne zur Hilfe genommen wenn es bei stationären Glücksspielanbietern nicht mehr so wirklich läuft. In diesem Fall ist es aber anders und man hört gar nichts. Weder ein Jammern der Betreiber noch eine Warnung der Suchtexperten. Und das ist schon ungewöhnlich.

Bleibt also vor allem die Frage was ist passiert, dass niemand aus der Glücksspielszene in Südtirol gegen online Casinos wettert? Sind eventuell die Zahlen doch nicht ganz so schlimm wie es scheint? Es ist auf jeden Fall ein spannendes Thema und vielleicht gibt es dazu doch noch weitere Informationen in naher Zukunft.

Kommentare zu Rückgängige Slot Umsätze