Schweiz legalisiert Online Gaming

Casino Spiele online spielen – was in der Schweiz bisher undenkbar war, soll schon in Kürze ganz legal möglich sein. Auch unsere Nachbarn können dem Boom der virtuellen Glücksspielindustrie nicht länger standhalten und planen nun, das Online Spiel zu legalisieren. So will man eine bessere Kontrolle über Bürger bekommen, die längst den Weg in die Casinos der digitalen Welt gefunden haben und sich dort gegen alle Gesetze aufhalten. Gerade das Thema Spielsucht und auch der Verbraucherschutz spielen für die Entscheidung, dem Trend Online Casinos zu folgen, eine wichtige Rolle. Derzeit ist der Schwarzmarkt nämlich nicht mehr kontrollierbar. Dem entgegenzuwirken, ist sicher keine einfache Aufgabe. Allerdings ist die einzige Möglichkeit, Spieler im „Griff“ zu behalten der, das Online Glücksspiel nun endlich doch zu legalisieren. Diverse Schweizer Casinos sollen schon bald die Möglichkeit bekommen, ihre Spiele im Netz anzubieten. Die Unternehmen werden entsprechend lizenziert und durch Behörden überwacht, um faires, sicheres Spiel zu gewährleisten.

Nur lokale Spielbanken dürfen Online Spiele anbieten

Genauso wie hierzulande ist das Glücksspiel auch in der Schweiz extrem beliebt. Die virtuelle Gewinnjagd in Online Casinos macht natürlich am meisten Spaß. Dort muss weder eine Kleiderordnung eingehalten werden, noch gibt es so extreme Beschränkungen bei den möglichen Gewinnen. Die Gewinnchancen sind in der Regel ebenfalls deutlich höher als in lokalen Spielbanken. Die Politik weiß bereits seit langem, wie sich der Trend des Online Glücksspiels auswirkt – und dass viele Schweizer in virtuellen Casinos registriert sind. Nun will man das hier geltende Glücksspielgesetz reformieren. Dazu wurde bereits für diese Woche eine Konferenz im Ständerat einberufen, in der geklärt werden soll, wie sich diese Reformierung am besten umsetzen lässt. Ziel ist es, ausländische Online Casinos komplett zu untersagen und diese gezielt zu sperren. Um für begeisterte Online Spieler eine Alternative zu schaffen, will man den Schweizer Casinobetreibern nun die Gelegenheit für ein Internet-Spielangebot einräumen.

Endgültiges Aus für internationalen Schwarzmarkt

Die Schweizer, die bisher in ausländischen Online Casinos spielten, haben jetzt das Nachsehen. Außerdem entgehen dem Markt rund 300 Millionen Franken pro Jahr. Letztlich wird die Reformation des Gesetzes eine Umstellung für beide Seiten, doch dass ausländische Anbieter verboten sind, ist letztlich keine neue Information. Die Betreiber haben sich lediglich dem Gesetz entzogen und dementsprechend auch keine Abgaben an den Staat geleistet. Das geplante neue Glücksspielgesetz soll vermutlich im Jahr 2018 in Kraft treten. Bis dahin hat die Politik genügend Zeit, die Reformation im Detail zu überdenken – und gibt Schweizer Casinos gleichzeitig Gelegenheit, ein Online Angebot auf die Beine zu stellen.

Artikel:
Schweiz legalisiert Online Gaming
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1

Kommentare zu Schweiz legalisiert Online Gaming