Sitzstreik im online Casino

Sitzstreiks und andere Demos sind ja bekannt. Besonders wenn es um soziale Ungerechtigkeit oder irgendwelche Bauprojekte geht, gehen die Menschen gerne dafür bzw. dagegen auf die Straße. Das jetzt ein Sitzstreik im online Casino stattfinden soll ist eher ungewöhnlich und sicher das erste Mal, dass überhaupt etwas in dieser Form passiert.

winner-casino

um echtes geld spielen

Bei dem online Casino und Poker Anbieter, der am 1. November von den Spielern bestreikt werden soll geht es ja jetzt schon länger drunter und drüber. Schuld daran ist vor allem das neue System, dass Professionelle Spieler von den Amateuren trennen soll und Ausschlüsse von einzelnen Spielern in den letzten Wochen. Die Spieler wollen mit diesem Streik ein Zeichen setzen, dass sie nicht alles mit sich machen lassen.

Vom führenden Poker Casino zu einem unbeliebten Anbieter

Party Poker war lange Zeit eines der führenden online Casinos für Pokerspieler. Es war eigentlich der erste wirklich große Anbieter. Und dort konnte man dann gleichzeitig nicht nur Poker spielen, sondern auch noch klassische Casino Spiele, online Slots oder Sportwetten. Doch für den einstigen Primus der online Poker und Casino Szene sieht es schon lange nicht mehr so gut aus.

Heute hat vor allem der Pokerbereich stark zu kämpfen. Fehlende Spieler und vor allem das Ausbleiben neuer Spieler führten dazu, dass sich die Verantwortlichen endlich mal Gedanken gemacht haben, wie sie das Spielerlebnis verbessern können. Die Lösung war, dass Profis von Amateuren getrennt werden sollten. So konnte jeder gegen Spieler seiner Stärke antreten und vor allem Anfänger konnten sich zunächst in einem geschützten Rahmen entwickeln.

Party Poker will sich Spielern stellen

Nach der Ankündigung des geplanten Streits hat auch Party Poker reagiert. Denn natürlich wird das online Casino Probleme bekommen, wenn sich auf einmal ein Großteil der Spieler an die Tische sitzt und dann auf Sit Out geht. Denn so ist der angebliche Streik geplant und soll so ablaufen. Die Verantwortlichen wollten sich dann nicht darauf verlassen, dass auch dieser Streit von den meisten Spielern ignoriert wird wie auch die letzten, die immer ins Leere verlaufen sind.

So ist es verständlich, dass sich kein geringerer als Jeffrey Haas von Party Poker direkt im Two Plus Two Forum an die Spieler gewandt hat. Er hat dabei angekündigt, dass es noch vor dem ersten, um genau zu sein am 31. Oktober eine Veröffentlichung geben wird. Darin soll noch einmal auf die Vorteile der Spielertrennung sowie auf die weitere Planung des online Pokerraums eingegangen werden.

 

Kommentare zu Sitzstreik im online Casino