Sportwetten Lizenzen werden neu vergeben

Was in Deutschland mittlerweile mit der Vergabe der Sportwetten Lizenzen abgeht ist eine Farce. Anders kann man das nicht behaupten. Das hessische Innenministerium ist für die landesweite Vergabe in der ganzen Bundesrepublik verantwortlich. Und wie es nun scheint wird alles wieder auf Null gesetzt. Wirkliche Informationen drängen nicht nach außen, und wenn doch dann sind diese wenig glaubwürdig, da die beteiligten Politiker schon mehrfach ihre eigenen Aussagen widerrufen haben.

mrgreen-bally

um echtes geld spielen

Bereits im Frühjahr 2013 sollte es los gehen. Nach einigen Problemen wurde dann der August als Starttermin genannt. Jetzt scheint nicht mal mehr 2014 realistisch, es kann gut sein, dass wir erst in über einem Jahr eine klare Regelung haben. Vielleicht ziehen es die Verantwortlichen auch bis 2018 hinaus, dann gäbe es nämlich keine Probleme mehr mit den in Schleswig-Holstein vergebenen Lizenzen. Diese würden dann nämlich ablaufen.

Verfahren der Sportwetten Lizenzvergabe wird neu gestartet

Die aktuelle Situation scheint nun so zu sein, dass das Verfahren oder besser gesagt die zweite Stufe der Sportwetten Lizenzierung neu gestartet wird. Daran beteiligt sind ca. 80 online Sportwetten Anbieter. 14 davon waren bereits über diese zweite Phase hinweg und in einem persönlichen Gespräch im Ministerium. Die haben nun Pech gehabt. Denn anscheinend hat man nach ausführlicher Prüfung im hessischen Innenministerium festgestellt, dass diese doch nicht den Anforderungen gerecht werden, die man ihnen mit der Einladung bereits attestiert hatte. Also müssen nun alle Beteiligten noch einmal nachsitzen und dürfen ihre Angebote nachreichen.

Dubioses Vorgehen des Innenministeriums

Interessant an der Sache ist vor allem, dass das online Casino Victor Chandler gegen den Ausschluss nach Phase 2 geklagt hatte. Diese Klage wurde von dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof abgelehnt mit der Begründung, dass eben nur jene 14 Bewerber explizit die Mindestanforderungen erfüllt haben. Das dies nun doch nicht mehr so ist, ist einfach lächerlich und zeugt von dem intransparenten Vorgehen der verantwortlichen Politiker. Denn irgendetwas über die Abläufe dringt nicht nach draußen. Genau so wenig gibt es irgendwelche Begründungen warum ein Unternehmen ausgeschieden ist und ein anderes weiter gekommen. Vor allem wenn beide Sportwetten Anbieter sich ziemlich ähnlich sind. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Verdacht aufkommt, hier geht etwas gewaltig nicht mit rechen Dingen zu. Klagen wären garantiert gewesen und mit ziemlicher Sicherheit auch der Erfolg. So hat man sich schon länger gefragt, wann man von Seiten der Politik die Reisleine zieht. Dies ist nun geschehen und mit einer genauso fadenscheinigen Ausrede wie wir es gewohnt sind. Es ist traurig, denn solch ein Vorgehen ist einer europäischen Demokratie nicht würdig.

Kommentare zu Sportwetten Lizenzen werden neu vergeben