Strafe für online Casino

Die Niederlande gelten immer als eines der liberalsten Länder in Europa. Doch die Realität sieht anders aus. Zumindest wenn es um online Casinos geht. Hier scheint mit harter Hand gegen die Anbieter im Internet vorgegangen zu werden. Unter anderem erwischte es jetzt die Betreiber von redslots.com. Sie wurden verurteilt und müssen eine Strafe von knapp einer halben Million Euro bezahlen.

roulettebonuscasinoclub

um echtes geld spielen

Dieser Fall zeigt auch ein bisschen das Vorgehen der Regierungen gegen online Casinos. Denn so einfach konnte hier gegen die Betreiber Redcorp SA und Bluemay Enterprises NV nicht vorgegangen werden. Obwohl die Unternehmen bereits vor einigen Monaten etwas über 100.000 Euro Strafe bezahlen mussten dauerte es ewig um heraus zu finden wer die online Casino Seite betreibt. Erst nach einer einjährigen Recherche entdeckte man die Glücksspiellizenz der Karibikinsel Curacao und die dahinter steckenden Firmen.

Kunden aus den Niederlanden gezielt angesprochen

Ein Grund für die hohe Strafe war nun auch die Tatsache, dass das online Casino gezielt um Kunden aus den Niederlanden geworben hat. Das machten die Richter daran fest, dass die Seite in Holländisch verfasst war und neue Spieler einen Ersteinzahlungsbonus bekommen konnten. Ob es allerdings zu einem anderen Urteil gekommen wäre, wenn die Seite nur in Englisch gewesen wäre ist offen.

Auf jeden Fall kann dies eventuell bei einigen online Casino Spiele Anbieter dazu führen, dass sie in Zukunft ihre Seite nur noch in englischer Sprache führen. Dann kann nämlich niemand mehr davon sprechen, dass gezielt Spieler aus Deutschland, Frankreich, Dänemark usw. geworben werden. Jedoch könnte es auch dazu führen, dass einige Spieler dann doch lieber auf das Erlebnis Internetcasino verzichten.

Klare Regelungen gefordert

Die niederländische Spielaufsicht ist mit ihrem Vorgehen hier durchaus zufrieden. Schließlich haben die Verantwortlichen einiges getan um ihre Identität zu verbergen. Unter anderem auch regelmäßig den Namen gewechselt. Aber trotz diesem illegalen online Casino ist der Chef der Spielaufsicht, der Kansspelautoriteit, davon überzeugt, dass es Zeit wird auch in den Niederlanden klare Regelungen zu schaffen.

Und hier zeigt sich wieder, dass die Niederländer doch weit aus liberaler sind als es in Österreich oder Deutschland der Fall ist. Hier plant nämlich die Politik durchaus ein entsprechendes Gesetz zu schaffen, dass die Grundlage für online Casino Lizenzen bietet. Jedoch ist dieser Prozess leider ins Stocken geraten. Es wäre zu wünschen, dass er wieder aufgenommen und schnell zu Ende geführt wird.

Kommentare zu Strafe für online Casino