Tipico Verkauf steht bevor

Gerade für Sportwetten Begeisterte in Deutschland dürfte diese Nachricht interessant sein. Tipico scheint nämlich kurz vor dem Verkauf zu stehen. Wie nämlich im Wall Street Journal zu lesen war haben die Besitzer des Glücksspielanbieters JP Morgen and Rothschild beauftragt den Sportwetten Anbieter zum Verkauf anzubieten. Es wird um eine Summe zwischen einer Milliarde und zwei Milliarden Dollar gehen.

casinodesjahres888

um echtes geld spielen

Eine Vorwarnung gleich vorweg. Wer bisher bei Tipico gespielt hat, der braucht sich vor einem möglichen Verkauf nicht fürchten. Es ist nämlich ganz stark davon auszugehen, dass sich anschließend nichts ändern wird. Mutmaßliche Interessenten gibt es viele, angefangen von online Casinos bis hin zu privaten Investoren und Fonds. Schließlich ist Tipico vor allem in Deutschland aktiv und erfolgreich – ein mehr als spannender Markt, in dem sich auch in Zukunft sehr viel tun wird.

Wert von Tipico entscheidet sich in Deutschland

Wie wichtig Deutschland für Tipico ist sieht man nicht nur am Umsatz. Bis zu 500 Millionen Euro werden dort pro Jahr umgesetzt. Täglich werden ca. 10.000 Wetten – vor allem Fußballwetten – abgegeben und fast 1.000 Wettläden gibt es im ganzen Land verteilt. In Schleswig-Holstein besitzt das Unternehmen sogar eine Sportwetten Lizenz.

Und doch kann die Bundesrepublik auch dem Anbieter das Genick brechen. Nämlich dann wenn es keine Lizenz gibt in der kommenden Vergabe. Bereits beim ersten Mal ist Tipico leider leer ausgegangen. Doch verschiedene Gerichte haben diese Entscheidung mehr oder weniger Rückgängig gemacht. Wann es allerdings zu einer neuen Vergabe von Lizenzen kommt ist offen.

Sollte dabei Tipico wieder leer ausgehen, dann sehen viele Experten auch das Ende des Unternehmens. Schließlich ist man viel zu stark im Deutschen Markt vertreten um sich einfach so daraus zurück zu ziehen und anschließend weiter zu machen. Sollte aber der Sportwetten Anbieter eine Lizenz erhalten, dann dürfte der Unternehmenswert nach oben schnellen.

Sportwetten Vergabe in Deutschland unklar

Gerade kann man in dieser Hinsicht auch keine wirkliche Prognose abgeben. Es ist zwar davon auszugehen, dass es Sportwetten und vielleicht sogar online Casino Lizenzen geben wird. Wann es allerdings so weit sein wird lässt sich nicht sagen. Gerade nämlich hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel nicht nur die bisherige Entscheidungen des Vergabegremiums zurück genommen, sondern die komplette Vergabe als gegen das Grundgesetz verstoßend eingestuft.

Damit ist nicht nur eine Übergangsregelung unmöglich, sondern auch eine weitere Sportwetten Vergabe. Kurz gesagt Hessen und auch kein anderes Bundesland darf im Auftrag der anderen Bundesländer irgendwelche Konzessionen vergeben. Oder um es noch drastischer zu sagen, der Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland liegt in Trümmern und jetzt müssen die Verantwortlichen schauen was sie daraus machen.

Mögliche Käufer für Tipico

Warum die Besitzer von Tipico gerade jetzt verkaufen wollen ist nicht bekannt. Es lohnt sich auch nicht darüber zu spekulieren. Die Zeit ist auch ganz passend. Auch wenn die Lage in Deutschland unklar ist, so können entsprechende Zocker hier doch ein gutes Geschäft machen. Deshalb ist auch davon auszugehen, dass durchaus auch solche Interessenten an dem Kauf von Tipico ein Interesse haben werden. Nach dem dann eine Lizenz in Deutschland vergeben wurde, wird das Unternehmen mit einem hohen Gewinn weiter verkauft.

Aber noch eher sind es andere online Casinos, die als mögliche Käufer in Frage kommen. Unternehmen wie William Hill oder auch die 888 Casino Gruppe sind nicht nur im online Glücksspiel- und Sportwetten Bereich erfolgreich, sondern auch stationär aktiv. Mit Tipico könnten sie sich den größten Player im größten europäischen Sportwetten Markt zu einem noch sehr fairen Preis sichern.

Kommentare zu Tipico Verkauf steht bevor