Trickreicher Einbruchschutz | Casino News | Online-Casino.at

Trickreicher Einbruchschutz

Einen Fehlalarm hat vor wenigen Tagen ein Casino in Schongau bei München ausgelöst. Die Einbruchsicherung, für die sich die Betreiber entschieden haben, wurde ausgelöst und sorgte für einen hektischen Einsatz – der sich zum Glück als unnötig erwies. Notarzt und Feuerwehr kamen zu Hilfe, denn es gab eine extreme Rauchentwicklung in der Spielhalle. Gerufen wurden die Retter von einem Lockführer, der den Qualm aus dem Gebäude kommen sag. Am Freitagmorgen gegen sechs Uhr setzte er den Notruf ab, denn zunächst musste man annehmen, dass es sich um einen schweren Brand handelt. Während er weiter Richtung Lechbrücke fuhr, waren die Retter recht schnell vor Ort – und konnten schnell feststellen, dass hier etwas nicht so läuft wie erwartet.

Starke Qualmbildung von Alarmanlage

Das Spielcasino mit Namen Admiral war vollkommen verqualmt, als die Rettungskräfte eintraten. Der Zugführer, der den Alarm auslöste, konnte nur davon ausgehen, dass es sich um einen Brand handeln musste. Zunächst gingen auch die neun Rettungsleute davon aus – ebenso wie die Feuerwehr. Erst nach einer Weile wurde das Rätsel um die Rauchentwicklung gelüftet. Die Mitarbeiter der zuständigen Feuerwehr sprechen im Nachgang von einem Dejá-Vu, denn schon ein Jahr zuvor hatten sie einen ähnlichen Einsatz, bei dem Rauch vordrang, der am Ende gar nichts mit einem Feuer zu tun hatte. Doch was war hier eigentlich passiert?

Fehlalarm schnell aufgeklärt

Die Betreiber des Spielcasinos haben sich für ein besonderes Sicherheitssystem entschieden. Gleichzeitig mit der Alarmanlage gehen Rauchsysteme los. Diese Verneblung soll Einbrecher daran hintern, ihren Plan durchzusetzen. Sie können nämlich nichts mehr sehen, und die Polizei hat gegebenenfalls genügend Zeit, die Räuber zu stellen. Die Orientierungslosigkeit der Einbrecher ist am Ende das wesentliche Ziel der Alarmanlage. Und es ist dem Zufall zu verdanken, dass die erfahrenen Mitarbeiter der Feuerwehr bereits mit solchen Systemen vertraut sind. Schnell haben sie das Ganze aufklären können und erst einmal ordentlich durchgelüftet.

System soll Einbrecher abschrecken

Derzeit wird vermutet, dass der Rauch von einer Mitarbeiterin des Casinos versehentlich ausgelöst wurde. Sie hat offensichtlich vergessen, das Alarmsystem auszuschalten. Die Leute der Feuerwehr und auch der Rettungsdienst konnten nach dem Lüften ohne irgendwelche weiteren Vorkommnisse abrücken.

Kommentare zu Trickreicher Einbruchschutz