Video Poker Betrüger verurteilt

Es gibt immer mal wieder Berichte über geschnappte Betrüger. Einigen dabei ist es sogar über einen längeren Zeitraum gelungen richtig viel Geld zu machen. Aber am Ende werden die meisten dann doch irgendwie überführt. Die Sicherheitstechnik in den Casinos und Spielbanken rund um den Globus ist einfach zu gut als das da noch einer durchrutschen könnte. So hat es sich auch mal wieder in einem großangelegten Video Poker Betrug gezeigt, der nun vor Gericht entschieden wurde.

Kingplayer Casino

um echtes geld spielen

Dabei mussten die sechs Täter für mehrere Jahre ins Gefängnis. Der Haupttäter muss sogar für drei Jahre hinter Gittern und hat damit keine Chance mehr auf Bewährung oder ähnliches. Seine Komplizen dagegen müssen nicht ganz so lange auf ihre Freiheit verzichten, sie wurden mit Freiheitsstrafen zwischen einem Monat und 1,5 Jahren abgeurteilt. Hinzu kommen noch Strafen von über 300.000 Dollar für den Haupttäter sowie zwischen 67.000 und 300.000 Dollar für die Gehilfen.

So funktionierte der Video Poker Betrug

Abgelaufen ist der Betrug im Zeitraum zwischen Juli 2009 und Juni 2011, hauptsächlich im Kewadin Casino & Hotel. Ob sie auch noch wo anders betrogen haben ist nicht bekannt, sie wurden nur für die Vorfälle in diesem Casino verurteilt. Dabei sollen dann die sechs Männer knapp 300.000 Dollar ergaunert haben. Wenn man nun dies oben mit den Strafen vergleicht, dann ist das sicher kein so wirklich gutes Geschäft gewesen.

Aber die Masche war dabei umso einfacher. Denn der Kopf der Bande hat erkannt, dass er mit einem Laserpointer einige Sensoren der VideoPoker Geräte beeinflussen konnte. Damit hatte er dann die Möglichkeit die Auszahlungen so zu manipulieren, dass sie sich zu seinem Vorteil wandelten. Der Clou dabei, dass er keinen langfristigen oder sichtbaren Schaden hinterließ. Allerdings war dieser Video PokerBetrug dann auch nicht so ganz unauffällig. Und dafür waren seine fünf Komplizen verantwortlich. Sie übernahmen den Job ihn beim Betrug zu verdecken, dass die Sicherheitskameras oder das Personal nichts sehen konnte.

Casino Betrug hat Hochkonjunktur

Eigentlich sollte man meinen, dass sich heutzutage kaum noch jemand wirklich drauf einlässt und versucht ein Casino zu betrügen. Denn schließlich sind die Kameras mittlerweile so umfangreich und genau, dass sie jede Mikrogeste erkennen können. Da dann wirklich drauf zu hoffen, dass niemand etwas merkt ist nicht besonders klug. Aber trotzdem versuchen immer noch tausende von Spieler ihr Glück. Einige klauen nur ganz einfach Chips von anderen Spielern am Tisch andere nutzen High Tech um sich einen zusätzlichen Gewinn zu schnappen. Gemeinsam ist den meisten bloß, dass sie irgendwann auffliegen und geschnappt werden.

 

Kommentare zu Video Poker Betrüger verurteilt