Wohlfahrtsverbände danken Lotto

Die Lige der Freien Wohlfahrtspflege haben der Lotto Rheinland-Pfalz für den Einsatz im Bereich Wohltätigkeit ausgezeichnet. Dabei wurde bei der Rede vor allem das Engagement des Lotto Unternehmens gewürdigt, ohne das es den freien Wohlfahrtsverbänden gar nicht möglich wäre zu überleben. Doch dabei wird eines immer schön außer Acht gelassen, denn es werden Millionen immer noch von den Lotto Unternehmen verschwendet und die Spieler betrogen.

Mr Green Casino

um echtes geld spielen

Denn was viele Spieler nicht wissen oder es einfach ignorieren ist, dass es kein unfaireres Glücksspiel gibt als Lotto. Kein anderes Casino Spiel zahlt so wenig aus. Wenn mir jemand zum Beispiel einen Münzwurf anbietet und bei Kopf ich einen Euro bekomme und bei Zahl einen Euro zahle, dann ist dies fair und auf lange Sicht wird keiner Gewinnen. Umgerechnet auf Lotto müsste das heißen, dass ich einen Euro zahle wenn Kopf kommt und ebenso einen bei vier von fünf Mal Zahl. Das ist unfair und wird mir nichts bringen. Beim Lotto schauen die Leute einfach weg.

Trotz unfairen Spiels immer hoch gelobt

Doch das Lotto unfair ist, ist eine Sache. Die andere Sache ist das Vorgehen der Lotto Unternehmen. Denn es ist ja nun nicht so, dass diese freiwillig einen Teil ihres Gewinns an Wohltätigkeitsorganisatione, Breitensport und Kultur abgeben, sondern sie werden durch Gesetze dazu gezwungen.

Ja vielmehr ist es so, dass sie mit allen Mitteln versuchen diese Abgabe zu verhindern oder so gering wie möglich zu halten. Und das heißt oftmals, dass lieber das Geld mit offenen Händen ausgegeben wird, anstatt im Unternehmen zu bleiben und so „verschenkt“ zu werden. Das Ergebnis sind völlig aufgeblasene Verwaltungen, unnötig große Unternehmen und die immer noch freie Stelle für einen hilfsbereiten Politiker oder seine Freunde.

Lotto ist nicht zwangsläufig gut

Wenn es um Probleme beim Glücksspiel geht, dann werden wohl die wenigsten an Lotto denken. Doch damit liegen sie falsch. Der Unterschied von Lotto zu Spielautomaten ist nicht dass es weniger süchtige gibt. Der Unterschied ist, dass man einem Spieler der ein Problem mit Lotto Spielen hat seine Sucht kaum ansehen wird. Denn beim Lotto Spielen gibt man ja nur ein paar Euro in der Woche oder im Monat aus.

Doch wenn man mehrere Umfragen zu dem Thema betrachtet, dann stellt man schon fest, dass es da mehr Probleme gibt als man wahrhaben will. Denn viele Spieler geben an Lotto aus Geldproblemen zu spielen oder wollen die Realität, dass sie langfristig ein Verlustgeschäft machen nicht wahrhaben. Fragt sich bloß wie lange das noch gut gehen wird.

 

Artikel:
Wohlfahrtsverbände danken Lotto
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1

Kommentare zu Wohlfahrtsverbände danken Lotto