Aufwind in Las Vegas

Las Vegas hatte es in den vergangenen Monaten wirklich nicht leicht. Die Umsätze sind drastisch zurückgegangen, und viele Betreiber wussten kaum noch, wie sie ihre Casinos in Nevada über Wasser halten sollten. Inzwischen scheint diese Phase jedoch überstanden zu sein, denn so langsam aber sicher geht es wieder bergauf mit den Umsätzen. Zu verdanken ist dies vor allen Dingen den höheren Einnahmen beim Klassiker Baccarat. Außerdem wurde den Casinos inzwischen erlaubt, Sportwetten für Profi Football anzubieten. Immerhin verzeichnet die Branche im Land nun einen Anstieg der Umsätze in Höhe von rund 1,5% und erreicht mit rund 916 Millionen US Dollar einen neuen Bestwert – verglichen mit den schlechten Vormonaten.

Bessere Umsätze seit drei Monaten

Die Steigerung auf dem Las Vegas Strip ist mit rund 2% sogar noch besser geworden. Hier konnten die Casinos rund 505 Millionen Dollar umsetzen. VIP Baccarat scheint zu einem immer beliebteren Spiel zu werden. Der Gewinn wurde um 16,5% verbessert und hat schon drei Steigerungen im Jahr 2015 erlebt. Schlussendlich läuft es hier deutlich besser, aber ein Aufatmen wäre für die Betreiber der Spielbanken sicher noch zu früh. Immerhin: Auch die Umsätze und Gewinne bei Blackjack sind ein wenig gestiegen. Wenig interessant für Spieler scheint Craps zu sein. Der Umsatz ist um mehr als 35% eingebrochen. Nicht einmal für den Klassiker Roulette können sich die Amerikaner begeistern. Inzwischen ist der Umsatz um ganze 31,6% gefallen.

Geschmack ändert sich

Höchste Zeit für die Betreiber, umzudenken. Der Trend Baccarat rutscht nun deutlich in den Fokus, denn nicht einmal für Spielautomaten sind die Kunden zu gewinnen. Aber: Gerade der Bereich Sportwetten – und speziell Tipps auf Profi Football – geben Anlass zum positiven Denken. Man darf gespannt sein, wie sich die Wirtschaftslage in Las Vegas im kommenden Jahr entwickelt. Derzeit ist die Bilanz doch noch sehr durchwachsen und kein Grund für Luftsprünge.

Kommentare zu Aufwind in Las Vegas