Automatenverbot bringt nix

Die SPÖ hat nach ihrem Wahlsieg in Österreich beschlossen so weit es geht das kleine Glücksspiel zu verbieten. Dies wurde auch auf einem Parteitag per Beschluss bestätigt. Doch selbst bei Suchtexperten regt sich immer mehr Widerstand gegen das Totalverbot von Spielautomaten. Viele Experten sind sogar der Meinung, dass ein totales Verbot sogar gegenteilige Wirkungen.

eurogrand-casino

um echtes geld spielen

Sollten Spielautomaten komplett verboten werden, so sind sich die Experten einig, dann führt dies nur dazu, dass die Spieler abwandern. Und abwandern heißt in dem Fall, dass sie entweder in online Casinos weiter spielen oder sogar ins illegale Glücksspiel abdriften. Christoph Lagemann vom Institut für Suchtprävention brachte das Thema auf den Punkt: „Man darf das Glücksspiel nicht den Machenschaften einer Mafia überlassen.“

Alternativen für ein Totalverbot gesucht

Wichtiger sei es, dass der Staat das Glücksspiel und vor allem das hoch suchtgefährdende kleine Spiel wieder an sich reißt, schlägt Langemann vor. So soll das Spiel weiterhin möglich sein, allerdings in eng vorgegebenen Grenzen. Das heißt sowohl Einsätze wie auch Gewinne und natürlich die Spieldauer müsste begrenzt werden.

Bisher ist eher die gegenteilige Richtung zu erkennen. Denn mit der letzten Änderung der Glücksspielgesetze hat man die Limits und Einsätze sogar nach oben gesetzt. Es wurden zwar Spielpausen vorgeschrieben, allerdings sind diese nicht wie zum Beispiel in Deutschland in die Software programmiert, sondern der Wirt oder Betreiber der Casino Spiele muss sie selbst kontrollieren und für ihre Umsetzung sorgen. Da ist es natürlich ein einfaches mal beide Augen zuzudrücken.

Gerichtsverfahren gegen Österreich

Aktuell sieht es ja in Sachen Glücksspiel in Österreich nicht besonders gut aus. Mehrere Verfahren sind anhängig und die EU hat gerade das Finanzministerium zu einer Stellungnahme aufgefordert. Sollte diese nicht zur Zufriedenheit der Kommissare abgegeben werden drohen hohe Strafen.

Nicht anders würde die Sache aussehen wenn die SPÖ versucht das Glücksspiel bzw. die Spielautomaten komplett zu verbieten. Viele Arbeitsplätze wären in Gefahr, Steuereinbußen würde man sicher auch zu spüren bekommen und zig Existenzen würden gefährdet werden. Da kann man heute schon ahnen was der Regierung und damit auch dem Steuerzahler bevorsteht. Nämlich weitere Klagen und wahrscheinlich auch Entschädigungszahlungen. Da bleibt für alle Österreicher wirklich nur zu hoffen, dass die SPÖ doch noch ein Einsehen hat und ihre Politik ändert. Wenn nicht könnte der geplante weg lange und teuer werden.

 

Artikel:
Automatenverbot bringt nix
Datum:
Autor:
9.00 / 10 von 2 Stimmen1

Kommentare zu Automatenverbot bringt nix