Casino Gegner gekauft?

Sheldon Adelsons Kampf gegen online Casinos wird immer mehr zum Politikum und spaltet die Nation. Wie nun die Befürworter im Kongress zugegeben haben, haben sie überhaupt keine Ahnung von der Technik oder was überhaupt dahinter steckt. Es wird immer offensichtlicher, dass es vor allem um die Spenden Adelsons geht, der bereits hunderte von Millionen gespendet hat und wie er selbst sagt auch weiterhin bereit ist alles dafür zu tun, was es braucht um online Casinos in Zukunft zu verbieten.

888uebernahme

um echtes geld spielen

Das geplante Gesetzt trägt den Namen Restoration of America’s Wire Act oder kurz RAWA. Ziel ist es das fast alle Möglichkeiten von Glücksspielen im Internet illegal gemacht werden. Auch Bundesstaaten, die bereits online Casinos und online Poker legalisiert haben, müssten ihre Gesetze wieder ändern. Doch aktuell gibt es wenig Gründe wirklich davon auszugehen, dass dieses Gesetz durchgeht. Der Initiator hat sich mittlerweile selbst mit weiteren Befürwortern zerstritten.

Sheldon Adelson ist nicht gegen alle Arten von Glücksspiel im Internet

Wie sehr dieses Gesetz auf Sheldon Adelson zugeschnitten ist, kann man vor allem daran erkennen, dass nicht alle Arten von Glücksspielen über das Internet verboten werden sollen. Zum Beispiel sind Sportwetten auf Pferderennen und Fantasy Sports extra davon ausgeschlossen. Eine Branche in der Adelson bereits jetzt mit seinem Casino Unternehmen tätig ist.

Es wird immer deutlicher, dass die Fürsprecher im Senat oder dem Kongress an dem Thema selbst wenig Interesse haben. Sie kennen sich mit der Technik nicht aus, haben zum Teil noch nicht einmal E-Mails benutzt und haben ein extra auf die Sands Gruppe bzw. Adelson zugeschnittenes Gesetz eingebracht. Hinzu kommt, dass dem Initiator von RAWA nachgewiesen werden konnte, dass er nur zu gerne umsonst in den Casinos von Adelson verkehrt.

Wie wahrscheinlich ist ein online Casino Verbot in den USA

Aktuell sieht es noch nicht so aus als würden wirklich viele Abgeordnete auf den Zug aufspringen. Aber es ist nun mal auch so, dass gerade in der amerikanischen Politik Geld die Welt regiert. Erfolgreich ist der, wer am meisten Geld für seine Kampagnen einsammelt. Und Sheldon Adelson hat als einer der reichsten Amerikaner überhaupt auch genügend Geld um entsprechende Politiker zu unterstützen.

Bisher sind jedoch die Gegner noch ganz eindeutig in der Überzahl. Und wie es scheint schaffen sich die Befürworter auch selbst immer mehr Gegner, durch ihre überhebliche Art und auch alleine aufgrund der Tatsache, dass sie das politische System der USA ad absurdum führen. Die Vorwürfe der gekauften Politik werden nämlich immer lauter.

Kommentare zu Casino Gegner gekauft?