Daily Fantasy Sports in der EU

In den USA gehört Daily Fantasy Sports (DFS) bereits zu den beliebtesten Glücksspielen überhaupt. Jetzt könnte es auch bald in der EU so weit sein. Wie verschiedene Quellen melden arbeitet die Glücksspielbehörde in Malta gerade daran diese Lizenzen anzubieten. Wann es genau so weit ist kann aktuell noch nicht gesagt werden, aber mit etwas Glück könnte es bereits in wenigen Wochen dieses Art von Sportwetten auch in Europa geben.

In den USA sind die Spieler verrückt nach Daily Fantasy Sports. Dabei handelt es sich natürlich nicht um die klassische Art von Sportwetten wie man sie aus Europa kennt. Vielmehr geht es in diesem Spiel darum, dass man sich in verschiedenen Sportarten selbst eine Mannschaft zusammen stellt und diese dann gegen andere virtuelle Mannschaften antreten kann. Dafür gibt es Punkte und im Endeffekt kann es natürlich auch Geld geben. Ein bisschen funktioniert das so wie früher die ganzen Fußball Manager Spiele, allerdings etwas größer und viel realer.

William Hill Baby Wetten

jetzt-spielen

Daily Fantasy Sports ein Erfolg in Europa

Schaut man sich die Entwicklung der Glücksspiele in Österreich, Deutschland und Europa an, dann ist es nur eine logische Schlussfolgerung, dass auch in der Alten Welt DFS mit ziemlicher Sicherheit ein Erfolg werden wird. Allerdings ist natürlich davon auszugehen, dass hier genau wie bei den Sportwetten weniger American Football, Basketball oder Baseball im Vordergrund stehen werden, sondern dass es zum größten Teil um Fußball gehen wird.

Mit der Regulierung von Daily Fantasy Sports hat Malta nun den ersten Schritt gemacht diese Art des Glücks- bzw. Geschicklichkeitsspiels auch in Europa zu etablieren. Bisher sind die großen Anbieter vor allem in den USA erfolgreich und weniger in Europa aktiv. Doch das wird sich mit Sicherheit bald ändern. Schließlich wenn man den Markt bedenkt, dann sind hier Milliarden Umsätze durchaus möglich und das in kürzester Zeit.

Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel

Nach dem Erfolg von Daily Fantasy Sports ist in den USA eine Diskussion entbrannt ob es sich dabei um ein Geschicklichkeitsspiel oder ein Glücksspiel handelt. Schließlich spielt das Wissen und die Erfahrung über die Spieler, Mannschaften und andere Dinge eine große Rolle wer am Ende als Gewinner das Spielfeld verlässt. Einige Bundesländer in den USA haben dieses Spiel daher als Geschicklichkeitsspiel eingestuft.

Auch die Regulierungsbehörde, die Malta Gaming Authority sieht das so. Ihrer Einstufung ist, dass die Ergebnisse der Daily Fantasy Sports nicht hauptsächlich vom Glück abhängig sind und deshalb wird es auch als Geschicklichkeitsspiel festgesetzt. Ja Malta geht sogar noch weiter und stuft DFS als einen Wettbewerb der um Geld oder einen Geldwert gespielt wird, dessen Ergebnis hauptsächlich durch Können und Wissen bestimmt wird.

Malta startet die Daily Fantasy Sports Revolution

Bisher gibt es noch keinen wirkliche bekannten Anbieter von Daily Fantasy Sports in Malta – Qulala.com zählen wir jetzt nicht zu den großen Dreien. Doch das wird sich mit Sicherheit sehr schnell ändern. Es ist davon auszugehen dass DraftKings, FanDuel und auch StarsDraft bald eine entsprechende Lizenz beantragen werden. Vor allem da der StarsDraft Mutterkonzern, das online Casino Unternehmen Amaya bereits auf der europäischen Insel mehrere Lizenzen besitzt.

Was ändert sich für die DFS Spieler

Es war ja bisher nicht wirklich so, dass es für Spieler in Europa nicht möglich war bei den bekannten Daily Fantasy Sports Anbieter zu spielen. Auch bisher konnte man das natürlich tun. Allerdings mit der Regulierung dieses Spiels durch ein EU Land ändert sich durchaus eine Menge. Los geht es mit einer Rechtssicherheit, dass sollte es wirklich zu Problemen kommen man von europäischen Gerichten Hilfe bekommt.

Doch viel wichtiger ist, dass die großen Anbieter jetzt richtig in Europa Gas geben werden. Es ist davon auszugehen, dass sobald die Lizenzen vergeben sind, die Marketingmaschinerie los geht. Und in vielen Fällen heißt das besondere Aktionen, Bonus Angebote und viele weitere Geschenke.

Kommentare zu Daily Fantasy Sports in der EU