Fantasy Sports in New York verboten

Es ist ein schwerer Schlag für Fantasy Sports. Nachdem diese neue Art des Spiels in den letzten Monaten wirklich den Markt aufgerollt hat formiert sich immer mehr eine Front dagegen. Jetzt hat auch der Staate New York dieses Spiel als Glücksspiel eingestuft und direkt die zwei größten Anbieter DraftKings und FanDuel aufgefordert sich zurück zu ziehen.

888 Casino

um echtes geld spielen

New York ist damit nicht der erste Staat, der Fantasy Sports als Glücksspiel einstuft und es damit quasi verbietet. Auch Nevada war diesen Weg bereits gegangen. Dort ging es jedoch nicht um die allgemeine Einstufung, sondern nur um die Variante in der um Geld gegen andere Spieler gespielt werden kann. Die Angst ist nun groß, dass weitere Bundesstaaten nachziehen können.

Fantasy Sports eine Erfolgsgeschichte

Bei Fantasy Sports handelt es sich eigentlich um nichts anderes wie darum ein virtuelles Sport Team zu führen. Dabei können Spieler eingekauft und wieder verkauft werden. Allerdings alles nur virtuell. Die so geführten Mannschaften spielen nicht wirklich gegeneinander. Aber aus den Daten der echten Spiele werden die Ergebnisse gefunden. Da gibt es dann verschiedene Möglichkeiten Punkte zu kassieren und sozusagen sein Gegner zu schlagen.

Das an sich ist noch kein Glücksspiel. Jedenfalls so lange es nicht um Geld gespielt wird. Jedoch gibt es bei den großen Anbietern oft auch die Möglichkeit gegen andere Spieler anzutreten. Dann stellt jeder seine Mannschaft zusammen und beide Mannschaften spielen dann um eine gewisse Summe gegeneinander. Bisher schien das rechtlich unproblematisch, schließlich wurde es nicht als Glücksspiel vermarktet. Vielmehr gingen die Anbieter so vor den Geschicklichkeitsaspekt sowie das Wissen der Spieler in den Vordergrund zu stellen. Das scheint jetzt aber nicht mehr zu ziehen.

Was passiert mit Fantasy Sports

Nun das Ende von Fantasy Sports auszurufen ist viel zu früh. FanDuel zum Beispiel einer der großen Anbieter hat gerade eine Lizenz in Großbritannien beantragt. Der größte Konkurrent DraftKings hat bereits eine. Und so steht wohl die Eroberung des europäischen Marktes im Vordergrund.

Währenddessen wartet ein anderer Player still und heimlich in den USA. Um die online Casino und Poker Lizenz in New Jersey nicht zu gefährden hat sich Poker Stars bzw. Amaya mit ihrem Fantasy Sports Anbieter StarsDraft noch sehr stark raus gehalten. Sie sind aktuell nur in vier Bundesstaaten aktiv, in denen es rechtliche Sicherheit gibt. Doch sobald dies so weit ist, können wir durchaus davon ausgehen, dass dieses Unternehmen Millionen in den Markt pumpen wird.

Kommentare zu Fantasy Sports in New York verboten