Glücksspiel in Österreich | Casino News | Online-Casino.at

Glücksspiel in Österreich

Vor wenigen Tagen wurde in Österreich eine neue Statistik erstellt, die zeigen soll, wie beliebt Glücksspiel tatsächlich ist. Berechnungen zufolge werden hier in jedem Haushalt durchschnittlich 1.020 Euro jährlich in Casino Spiele und weitere Games investiert, die letztlich ausschließlich mit Glück zu tun haben. Pro Haushalt leben laut dieser Statistik 3,62 Personen. Der Betrag, den man errechnet hat, kann sich doch sehen lassen und zeigt, dass Glücksspiel online wie offline absolut beliebt ist. Einige Haushalte wissen zwar auch andere Dinge mit ihrem Geld anzufangen, wie zum Beispiel das Planen einer Urlaubsreise mit der gesamten Familie. Dennoch wird deutlich, dass sich Glücksspiel auch in diesem Land immer mehr zu einem Hype entwickelt. Der Staat selbst ist bisweilen nicht mit sich selbst im Reinen, denn großartigen Steuereinnahmen stehen Spielsucht und andere Hürden entgegen. Deshalb plant man, einen Teil der in Österreich zu findenden Spielautomaten zu entfernen.

Umfangreiche Statistik

Besagte Statistik erfasst recht umfangreiche Daten und nahezu alle Bereiche, die als Glücksspiel zu verstehen sind. Knobeln in der Gaststätte, Pokern unter Freunden, Spielautomaten in landbasierten Etablissements – all diese Beschäftigungen gelten faktisch als Glücksspiel und fließen in die Berechnungen mit ein. Schon vor einigen Jahren gab es eine recht ähnliche Auflistung aller Spieler und Umsätze auf Basis verschiedener Daten. Allerdings lag der Jahresumsatz vor 10 Jahren bei durchschnittlich nur 460 Euro pro Haushalt. Die enorme Steigerung geht sicherlich auch auf Online Spielbanken zurück, die ihren Kunden ein gigantisches Angebot an Slotautomaten, Spieltischen und dergleichen zur Verfügung stellen – mit weit reizvolleren Gewinnaussichten als in lokalen Spielhallen. Lotto Österreich beklagt starte Einbrüche in den Umsätzen, während private Anbieter online wie offline kaum mehr wissen, wie sie dem großen Kundenansturm gerecht werden sollen. Auch die Rubrik Sportwetten kann sich in keiner Weise über einen Mangel an Kunden beklagen.

Enormer Zuwachs in 10 Jahren

Dass es in Österreich einmal so viele Spieler wie Reiselustige geben würde, hätte man sich hier sicherlich nicht erträumen lassen. Laut einer Studie zum Thema Urlaub sind es durchschnittlich 1.090 Euro, die pro Haushalt für Reisen ausgegeben werden. Sportwetten und Spielautomaten sind dabei zwar ebenfalls recht erholsam, bergen jedoch auch die Gefahr einer Spielsucht. Glaubt man dem Institut für Spielsuchtprävention in Linz, dann ist bereits heute jeder zweite regelmäßig spielende Casinokunde als suchterkrankt einzustufen. Wir können uns dieser Einschätzung nur bedingt anschließen, denn schlussendlich hat jeder Spieler selbst in der Hand, wann er wie viel Geld in Casino Spiele, Roulette oder Sportwetten investiert und wann es an der Zeit ist, sich lieber einmal wieder einen erholsamen Urlaub zu gönnen.

Kommentare zu Glücksspiel in Österreich