Neuer Beruf: Automatenfachmann/frau

Nun ist es endlich offiziell. In Deutschland gibt es ab sofort den Beruf des Automatenfachmanns bzw. der Automatenfachfrau. Fünf Jahre hat die Erprobung gedauert bis es jetzt endlich offiziell wurde. Wie es sich gehört hat das Bundesgesetzblatt diese Information auch bereits veröffentlicht. Wo man nun genau diese Ausbildung machen kann ist noch nicht klar. Aber es ist damit zu rechnen, dass alle großen Anbieter wie Novoline, Merkur und die vielen anderen so etwas anbieten können.

mr-cashback online slot

um echtes geld spielen

Der eine oder andere Spieler mag sich fragen was der Sinn hinter solch einer Ausbildung ist. Schließlich klappte es bisher auch immer recht gut in den Automatencasinos ohne wirklich ausgebildetes Personal. Doch wer genau hinschaut und überlegt, dem wird schnell klar werden, dass es nicht ganz so ist wie es scheint. Zum Beispiel musste der Service oft erst den Mechaniker rufen falls ein Automat nicht mehr ging oder es zu sonstigen Problemen kam. Das alles kann nun bald der Vergangenheit angehören, wenn in verstärkt Fachpersonal in den Spielotheken arbeitet.

Klare Strukturen für die Automatenbranche

Die Festlegung eines Ausbildungsberufes zum Automatenfachmann sowie zur Automatenfachfrau ist auch ein wichtiger Schritt für die deutsche Automatenbranche. Hier werden nämlich nicht nur zukünftige Mitarbeiter von Spielotheken oder sonstigen Casinos ausgebildet, sondern hier können sich die Betriebe hoch qualifizierte Arbeitskräfte selbst ausbilden.

Daher ist es auch so wichtig, dass die Ausbildung nun nach fast fünf Jahren in der Probe endlich fertig festgelegt wurde. Dabei wurden die Inhalte sicherlich mehrfach überarbeitet und angepasst. Doch nun steht alles und wird in der Verordnung über die Berufsausbildung zum Automatenfachmann und zur Automatenfachfrau festgehalten. So wurden klare Strukturen geschaffen, der Ausbildung eine feste Struktur und ein sinnvoller Ausbildungsplan verpasst. So können in Zukunft auch alle Berufsschulen und Betriebe sich daran orientieren und diese Ausbildung anbieten.

Ein Vorbild für Europa

Es gibt gerade in Deutschland immer wieder Kritik an der Automatenwirtschaft und auch der Gesetzgebung. Aber man muss auch festhalten, dass es in vielerlei Hinsicht vor allem der Pionierarbeit einzelner Unternehmen und der gesamten Branche zu verdanken ist, dass dieser neue Ausbildungsberuf entstehen konnte.

Gerade in einem sich immer wieder wechselnden Markt. Der aktuell doch auch von online Casinos, online Poker und anderen Glücksspielen im Internet bedroht ist. Gerade da ist es wichtig hoch ausgebildete Mitarbeiter zu haben. Denn diese können mit ihrer Leistung und ihrem Service den Unterschied ausmachen. So sollten sich andere Länder durchaus mal ein Beispiel nehmen von der Professionalisierung der Branche in Deutschland.

Artikel:
Neuer Beruf: Automatenfachmann/frau
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 2 Stimmen1

Kommentare zu Neuer Beruf: Automatenfachmann/frau