PokerStars Casino Übernahme dauert an

Der amerikanische Casino Markt ist gerade dabei sich zu entwickeln. Einige Lizenzen für online Casinos sind bereits vergeben, andere befinden sich in der Ausschreibung. Und immer mehr Bundesstaaten überlegen oder beginnen mit der Legalisierung und Regulierung von online Casino Spielen, online Poker und online Glücksspiel im Allgemeinen.

mr green online casino

um echtes geld spielen

Damit sie für diesen Schritt richtig gerüstet sind gehen verschiedene online Casino Anbieter unterschiedliche Wege. Einige verbünden sich mit amerikanischen Anbietern und starten eine Kooperation, andere wie PokerStars kaufen direkt ein bereits bestehendes Casino, dass über eine entsprechende Casino Lizenz verfügt.

PokerStars wird immer mehr zum stationären Casino Anbieter

So schlagen dann PokerStars gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen besitzen sie nicht nur ein Unternehmen mit einer bereits vorhandenen Casino Lizenz, nein zum anderen setzen sie ihren Weg fort und bauen sich so langsam ein zweites Standbein auf. Denn der online Poker Anbieter kauft sich verstärkt in verschiedene Casinos ein oder vereinbart Kooperationen, um so seinen Spielern auch Live Poker anbieten zu können.

Aber natürlich hatten bzw. haben sie mit der Übernahme des Atlantic Club Casinos vor allem im Sinn in den amerikanischen Casino bzw. online Casino Markt einzusteigen und dort Fuß zu fassen. Denn wenn man mal ein paar Millionen investiert und ein zig amerikanische Arbeitsplätze gerettet hat, dann hat man schon mal ein besseres Image wie das eines online Poker Anbieters, der jahrelang illegal auf dem amerikanischen Markt agiert hat.

Übernahme des Atlantic Club Casinos verschiebt sich

Doch nun verschiebt sich die Übernahme des Spielcasinos in Atlantic City durch den Pokeranbieter. Der Grund dafür ist die Division of Gaming Enforcement (DGE) also eine Glücksspielinstitution in New Jersey. Diese hat 90 Tage Zeit sich jede Transaktion im Casino Bereich anzuschauen und eventuell ein Veto einzulegen. Sollte dies geschehen, dann wäre die bereits als sicher erwartete Übernahme doch noch gescheitert.

Ob der Protestbrief der American Gaming Association (AGA) da einen Teil beigetragen hat ist nicht bekannt. Der Lobbyverband der amerikanischen Casinos hat ja in letzter Zeit alles getan um den Einstieg des online Pokeranbieters in den amerikanischen Markt zu verhindern. Auffällig dabei ist jedoch die Tatsache, dass die AGA erst aktiv wurde, nachdem sich PokerStars geweigert hatte die World Series of Poker von der Ceasars Gruppe zu übernehmen. Ceasars ist gleichzeitig einer der größten Finanziers der AGA und so lässt es sich zumindest spekulieren ob diese beiden Geschichten nichts miteinander zu tun haben.

Die Übernahme ist jetzt vorerst auf Eis und wenn die DGE die vollständigen 90 Tage Zeit nutzt um sich zu überlegen ob alles passt oder nicht, dann kann es bis im Sommer dauern bis PokerStars endlich das Atlantic Club Casino übernehmen kann.

 

Kommentare zu PokerStars Casino Übernahme dauert an