Schweizer Glück

In unserem Nachbarland, der Schweiz, gibt es offenbar einen echten Glückspilz. Wie das Leben so spielt, gehen viele der Bewohner hin und wieder oder sogar regelmäßig ins Swiss Casino Zürich – weil sie auf ihren großen Durchbruch hoffen und fest daran glauben, früher oder später einen Jackpot zu knacken. Wer freut sich nicht über einen Hauptgewinn, wenn dieser durch Zufall und mit einer großen Portion Glück plötzlich in die eigenen Hände fällt? Wohl auch deshalb ist jedes seriöse Online Casino gut mit Spielern gefüllt. Und auch die Swiss Casinos können derzeit kaum über mangelnden Kundenzuwachs klagen. Im Gegenteil. Meist verbringen Spieler Stunden und sogar Tage damit, immer wieder Automaten zu füttern. Der Erfolg hält sich dabei in den meisten Fällen in Grenzen. Es gibt aber auch Ausnahmen, wie der jüngste Fall einer Spielerin beweist, die nichts weiter wollte als ein wenig Abwechslung vom sonst so stressigen Alltag.

swiss-casino-zuerich-vorschau

jetzt-spielen

Vier Franken – ein Jackpot

Um eine professionelle oder gar regelmäßige Spielerin kann es sich bei der Frau, die jüngst im Swiss Casino Zürich so richtig abgeräumt hat, sicher nicht handeln. Sie wollte offenbar ein bisschen Spaß haben und setzte lediglich vier Franken ein. Mit diesem geringen Betrag ist die Hoffnung auf einen Spitzengewinn kaum gegeben, denn die meisten Großgewinner haben vorher selbst deutlich mehr investiert – und viel Ausdauer bewiesen. Aber offenbar schlägt das Glück am liebsten bei denen zu, die eben nicht auf Krampf gewinnen wollen. So hatte der Gast kaum den Automaten gemünzt, schon da klingelte auch schon die Kasse. Sagenhafte 330.000 Schweizer Franken spuckte das Gerät im Swiss Casino Zürich aus – ohne Vorwarnung. Die Dame kann ihr Glück sicher noch immer nicht fassen, dürfte aber mit dem Ergebnis ihres spontanen Casinobesuchs mehr als zufrieden sein.

Manchmal schlägt das Glück zu

Der Hauptgewinn befand sich übrigens im neuen Hotspin Jackpot. Dieser wurde nun zum ersten Mal seit Start des Casinos geknackt. Bis dahin hatte er offensichtlich genügend Zeit, sich zu füllen. Der Spielerin wurde von den Betreibern ein Check ausgehändigt, den sie dankend annahm. Das Trinkgeld für die Mitarbeiter fiel entsprechend üppig aus. Statt weiter an ihrem Glück festzuhalten, verließ die Frau die Spielbank recht zeitnah. Schließlich sollte man Fortunas Wohlwollen nicht überstrapazieren. Der Fall beweist zumindest, dass nicht immer die großen Einsätze notwendig sind, um echte Spitzengewinne zu erzielen. Natürlich lässt sich mit einem häufigeren Spielbankenbesuch die Gewinnchance steigern, doch am Ende gewinnen wohl die, die es mit dem „Kampf ums große Geld“ nicht allzu ernst nehmen. Wer ähnlich veranlagt ist wie die junge Dame, der kann sein Glück selbstverständlich auch jederzeit im Online Casino herausfordern.

Artikel:
Schweizer Glück
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1

Kommentare zu Schweizer Glück