Sind Bitcoins eine seriöse Währung?

Kritiker behaupten immer wieder, der Bitcoin sei keine solide Währung. Vielmehr würde er in Online Casinos zur Geldwäsche genutzt. Was dran ist an den Gerüchten, dieser Frage ist unserer Redaktion nun einmal genauer auf den Grund gegangen.

Es stellt sich für viele die Frage, ob man den Bitcoin überhaupt als Währung ernstnehmen kann. Die Finanzwelt steht seit dem extremen Boom der digitalen Münzen Kopf. Interessant scheint der virtuelle Coin nicht nur für die ganz großen des Sektors, sondern auch für Privatpersonen, die lediglich keine Summen anlegen und damit Profit erwirtschaften wollen. Heute ist der Bitcoin mehr Spekulationsobjekt als eine Alternative zum Bargeld – dem man wiederum nachsagt, schon in wenigen Jahren komplett verschwunden zu sein. Noch vor wenigen Jahren war ein einziger Bitcoin nicht mehr wert als wenige Cent. Heute liegt der Gegenwert bei etwa 9.400 Euro. Von Stabilität kann nur bedingt die Rede sein, denn der Kurs steigt und fällt drastisch.

NetBet Angebot

Immer mehr Bitcoin Casinos online

Eigentlich beantwortet sich die Frage nach der Realität des Gegenwerts von selbst. Inzwischen haben nämlich mehr als nur ein paar Bitcoin Casinos eröffnet. Und auch in immer mehr Traditionshäusern der digitalen Welt gewinnt der Bitcoin an Bedeutung. Er wird als Zahlungsmethode akzeptiert, wobei es natürlich recht schwer ist, ihm einen halbwegs stabilen Gegenwert beizumessen. Bisher ist die virtuelle Münze noch nicht so weit verbreitet wie unsere klassischen Währungen. Die Chancen auf einen solchen Wandel stehen aber offenbar gar nicht schlecht. Bereits jetzt ist es möglich, in Microgaming Casinos mit Bitcoins zu bezahlen. Auch Reise-Webseiten erlauben eine Buchung mit der Münze. Kleinere Unternehmen akzeptieren die Münzen ebenfalls. Hier scheint es jedoch noch ein wenig an der Umsetzung zu scheitern.

Der Bitcoin ist bei Weitem nicht die einzige Crypto-Währung, die in Online Casinos immer häufiger angenommen wird. Kaum eine Branche ist so innovativ wie diese. Umso weniger verwundert es, dass viele Anbieter mit der Zeit gehen – und in dieser stehen gerade Crypto-Währungen hoch im Kurs. Alles in allem wurden bereits über 200 Bitcoin Casinos gelistet. Die Tendenz ist weiterhin steigend.

Viele Vorteile für Spieler

Mit Bitcoins zahlen zu können, das hat gerade in der Glücksspielbranche einen positiven Nebeneffekt. Wer beispielsweise einen Coin investiert, kann davon ausgehen, dass sich das Geld auf dem Spielerkonto beim steigenden Kurs ohne einen Gewinn am Spielautomaten potenziert. Andersherum muss natürlich auch mit einem Abfallen des Kurses gerechnet werden. So erleben Spieler in Bitcoin Casinos eben doppelte Spannung. Wie sich der Markt in den kommenden Jahren entwickelt, bleibt abzuwarten. Faktisch ist der Bitcoin aber bisher eine von sehr wenigen Crypto-Währungen, die sich überhaupt so lange stabil halten konnten.

Kommentare zu Sind Bitcoins eine seriöse Währung?