Neues Casino Resort in Kambodscha

In Kambodscha soll in Kürze ein neues Casino-Resort entstehen. Spieler aus Vietnam sollen in Zukunft die Gelegenheit bekommen, endlich spielen zu dürfen. Bisher ist es ihnen im eigenen Land nämlich nicht gestattet, sich an Glücksspielen zu beteiligen. 200 Millionen Dollar sollen für den Bau des neuen Empire World City Casinos bereitsgestellt werden. Rund 50 Hektar Land stehen den Investoren und Planern zur Verfügung. Ganz bewusst wurde der Standort in Bavet gewählt. Dort nämlich befindet sich die Grenze zwischen Kambodscha und Vietnam. Eine kluge Entscheidung, wie die Führungskräfte des VRC finden. Schließlich hofft man zumindest in den nächsten zehn Jahren auf ein enormes Wirtschaftswachstum. Dieses lässt sich durch vietnamesische Spieler, die im Heimatland kein Glücksspiel nutzen dürfen, ausschöpfen.

Erwartet uns ein neues Las Vegas?

Ein großer Vorteil des neuen Casino Resorts in Kambodscha ist, dass viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Mit mindestens 3.000 ist zum aktuellen Zeitpunkt zu rechnen. Außerdem soll die eigene Wirtschaft deutlich gestärkt werden. Im Kern agieren beide Länder sehr ähnlich, was das Thema Glücksspiel angelangt. Es gibt zwar die Möglichkeit, im lokalen Casino zu spielen. Mehr Ausweichoptionen haben Vietnamesen und Kambodschaner allerdings nicht. Ein Verstoß gegen diese Regelung wird dazu deutlich schärfer bestraft als es hierzulande der Fall ist. Umso mehr dürften sich Spieler aus beiden Regionen über den geplanten Bau des neuen Resorts freuen, das nicht nur Unterhaltung in Form von Casinos bietet. Auch ein Einkaufszentrum sowie ein Hotel sind geplant. Darüberhinaus wird es eine Arena für eine Wassershow geben. Damit kommen auch die Besucher auf ihre Kosten, bei denen das Glücksspiel als solches keine große Rolle spielt.

Vietnamesen sollen legalen Raum zum Spielen bekommen

Sofern alles nach Plan läuft, dann will VRC bereits zum Ende dieses Jahres mit der ersten Bauphase beginnen. Ziel ist es, diese in den kommenden zwei Jahren zu beenden. Eine Zeremonie hat bereits im Februar in Kambodscha stattgefunden. Mit ihr wurden die Baupläne besiegelt. Die entsprechenden Vereinbaren zwischen den Beteiligten sind unterschrieben. Ob Kambodscha das neue Las Vegas wird, bleibt abzuwarten. Zumindest stehen die Chancen gut, die Wirtschaft mit dem geplanten Resort ordentlich anzukurbeln. Nicht zuletzt Spieler aus Vietnam freuen sich auf die neue Möglichkeit, sie sich hier auftut.

Kommentare zu Neues Casino Resort in Kambodscha