PokerStars testet neues Feature

PokerStars ist sehr bemüht seinen Spielern ein einmaliges Erlebnis zu bieten. Das ist aber gerade beim online Poker für Anfänger nicht immer einfach. Schließlich warten einige Profis nur darauf sich auf sie zu stürzen und ihnen das Geld weg zu nehmen. Das möchte der online Casino Anbieter nun verhindern und startet den Testlauf für ein neues Feature. Die Spieler sollen in Zukunft nicht mehr aussuchen können an welchen Tisch sie sich setzen, sondern alles geschieht zufällig.

Die Spieler dürfen natürlich auch weiterhin bestimmen um welches Limit es gehen soll und welche Poker Variante gespielt wird. Aber sie können sich eben nicht mehr aussuchen an welchem der vielen Tische sie spielen und neben welchen Spielern sie sitzen sollen. In Spanien wo dieses Feature zum ersten Mal getestet wird gibt es in ferner Zukunft nur noch den „Seat Me“ Button.

William Hill Baby Wetten

jetzt-spielen

Wichtiges Feature für den Erfolg von online Poker

Online Poker ist ein Spiel bei dem der Spieler langfristig einen Vorteil hat. Es geht hier schließlich nicht gegen das online Casino, sondern gegen andere Spieler. Kurz gesagt heißt das wer mehr Fehler macht wird langfristig mehr Geld verlieren. Wenn sich nun ein Profi und ein Anfänger gegenüber sitzen, dann ist es sehr einfach wer langfristig die Nase vorne haben wird. Das Geld wandert sehr schnell zu dem Profi und der Anfänger hat weder Kapital noch Lust weiter zu spielen.

Langfristig ist das eine sehr große Gefahr für online Poker. Vor allem weil es dort so viele Möglichkeiten für Profis gibt Anfänger ausfindig zu machen. Es gibt unzählige Software, die genau so etwas machen und teilweise dann sogar den Spieler noch direkt neben den Anfänger setzen um den größten Vorteil heraus zu holen. Die Folgen sind, dass immer weniger neue Spieler hinzu kommen und dementsprechend auch immer weniger spielen. Sollte da nichts getan werden drohen in Zukunft wirklich starke Umsatzeinbuße für die online Casinos.

Seat Me ähnlich dem Live Spiel

Durch den Seat Me Button wird jetzt den Spielern die Möglichkeit genommen Table Selection zu betreiben und den Profis sich gezielt neben schlechte Spieler zu setzen. Das wird natürlich zunächst zu einem großen Aufruhr in der online Poker Szene führen. Die Spieler fühlen sich ihrer Möglichkeit beraubt einfach Geld zu verdienen. Was es auch ist. Aber dieses Feature ist gar nicht so ungewöhnlich – jedenfalls nicht wenn man es mit dem Live Spiel vergleicht.

Wer in eine Spielbank oder ein Poker Casino geht hat auch nicht die Möglichkeit mithilfe irgendwelcher Tracker den schlechtesten Spieler auszumachen. Ja meistens hat er nicht einmal die Wahl wo er platziert wird. Er muss den Platz nehmen welcher ihm zugewiesen wird. Und anschließend eben versuchen mit den Spielern zu Recht zu kommen, die bei ihm am Tisch sitzen.

Tracking Programme und Scripts sind eine Gefahr für online Poker

Mit diesem Schritt, und es ist sehr wahrscheinlich, dass auch andere Länder bzw. PokerStars Ableger ihn nachmachen werden, setzt der online Casino Anbieter ein weiteres Zeichen gegen Tracking Programme und Scripte, die vor allem für Poker Profis das Spiel immer einfacher machen. Und gleichzeitig es den Anfänger und neuen Spielern immer mehr erschweren sich langsam heran zu tasten und zu entwickeln.

Das ist ein wichtiger Schritt, denn die Automatisierung ist eine sehr große Gefahr für die Szene. Denkt man das Spiel weiter, dann wird es irgendwann keine neuen Spieler mehr geben und stattdessen spielen nur noch die besten unter sich. Das läuft dann aber auf ein Nullsummen Spiel hinaus in welchem das online Casino durch das Rake als einziger gewinnt. Eine Situation, die sicherlich kein Spieler haben möchte!

Kommentare zu PokerStars testet neues Feature