Teure Glücksspiellizenzen in Griechenland

Dass Glücksspiele und insbesondere Online Casinos auch in Griechenland beliebt sind, steht außer Frage. Künftig werden es sich Betreiber aber sehr genau überlegen müssen, ob sie ihre Geschäfte hier weiter fortführen. Wie nun bekannt wurde, wollen die Glücksspielbehörden nur noch Unternehmen akzeptieren, die eine der neuen Lizenzen erwerben. Diese wiederum schlagen mit bis zu 5 Millionen Euro zu Buche. Wer das Geld nicht investieren will, dem bleibt offenbar nur noch, sich vom griechischen Glücksspielmarkt gänzlich zurückzuziehen.

Flagge GriechenlandDie alten Lizenzen sollen laut der Regierung in Griechenland schon bald nichtig sein. Nur die neuen Konzessionen berechtigen die Casinobetreiber demnach dazu, Slots, Tischspiele und natürlich auch Sportwetten im Land anzubieten. Bereits in Kürze soll die Vergabe neuer Glücksspiellizenzen erfolgen.

Wer Interesse hat, sollte bereits jetzt einen Blick auf die eigenen Finanzen werden. Mit den horrenden Gebühren will das Land den Boom des Glücksspiels zumindest ein wenig eindämmen. Gerade in den letzten Jahren lagen die Zuwachsraten im zweistelligen Bereich.

Angebot und Nachfrage neu geregelt

Der griechische Markt scheint für Online Casino Betreiber und Buchmacher ein wahres Paradies zu sein. Anders lassen sich die Zahlen, die Griechenland verzeichnet, nur schwer erklären. Das Finanzministerium hatte bereits am Dienstag bekanntgegeben, dass es an der Zeit ist, die Angebote neu zu strukturieren. Aus diesem Grund sollen schon bald alle Lizenzen auslaufen und nur mit einer neuen Lizenz ist es Betreibern dann möglich, legal in Griechenland Spiele und Sportwetten anzubieten.

Unternehmen, die lediglich auf Sportwetten setzen, müssen mit Kosten in Höhe von 4 Millionen Euro rechnen, um eine dieser neuen Lizenzen zu erhalten. Wer daneben auch Casino Spiele zur Verfügung stellt, kommt auf ganze 5 Millionen. Damit aber noch lange nicht genug, denn allein für die Bewerbung um eine der neuen Lizenzen wird eine Kaution fällig – in Höhe von satten 500.000 Euro. Die Bewerber müssen außerdem bereits im Besitz einer weiteren Lizenz sein, wobei diese natürlich nur dann annehmbar ist, wenn sie aus der EU stammt. Die Voraussetzungen sind sehr klar und dabei extrem streng. Das hat gute Gründe, denn der besagte zweistellige Zuwachs hat nicht nur gute Seiten, wie die Griechen inzwischen feststellen mussten. Das Thema Spielsucht ist hier so präsent wie nie, und genau dieser Problematik will die Regierung schnellstmöglich entgegenwirken.

Mr. Green Casino Angebot

Kampf gegen illegales Glücksspiel in Griechenland

Für Griechenland ist es derzeit schwer, Herr der Lage zu werden. Immer mehr illegale Anbieter sind hier aktiv, denen es Paroli zu bieten gilt. Keine einfache Herausforderung, doch mit den neuen Lizenzen will man offensichtlich ein Zeichen setzen. 24 Betreiber sind offiziell in Griechenland lizenziert. Diese stammen aus allen Teilen der Welt und präsentieren Kunden neben Sportwetten auch Casino Spiele. Um möglichst klare Strukturen zu schaffen, setzt die Regierung nun auf eine komplette Neuvergabe der Lizenzen. So ist es möglich, den Markt besser zu regulieren und zu kontrollieren. Außerdem haben es illegale Betreiber dann schwerer, überhaupt Spiele anzubieten. Die Chance auf eine der neuen Lizenzen besteht letztlich nur dann, wenn genügend Kapital verfügbar ist. Damit gewährleistet Griechenland automatisch, dass Spieler faire Gewinnchancen haben – und ihr Geld auch tatsächlich ausgezahlt bekommen. Wer die 4 bis 5 Millionen Euro für die Lizenz nicht aufbringen kann, dem bleibt letztlich nur der Rückzug.

Schätzungen zufolge sind es Umsätze in Höhe von über vier Milliarden Euro, die Jahr für Jahr erreicht werden, ohne dass es zur Versteuerung in Griechenland kommt. Damit soll künftig Schluss sein. Alle neue Lizenzen werden lediglich für fünf Jahre gewährt. Unternehmen, die diese verlängern lassen möchten, müssen spätestens ein Jahr vor Ablauf neue Anträge stellen und noch einmal ordentlich in die Tasche greifen. Aus verschiedenen Gründen ist bereits jetzt klar, dass die GVC Holdings vorerst keine Lizenzen in Griechenland erhalten wird. Alle übrigen Bewerber sollten sich auf die Neuvergabe vorbereiten und entsprechenden Antrag möglichst zeitnah stellen.

Kommentare zu Teure Glücksspiellizenzen in Griechenland